Homepage Rezepte Veganes Süßkartoffel-Spargel-Curry

Rezept Veganes Süßkartoffel-Spargel-Curry

Das Curry eignet sich zum Einfrieren und kann auch in größeren Mengen vorbereitet und mit zusätzlichem Getreide wie Vollkornreis als Beilage serviert werden.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
375 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen und alles darin ca. 4 Min. bei großer Hitze anbraten. Gelegentlich umrühren. Die Curry-Paste dazugeben und mit anschwitzen. Alles mit der Kokosmilch und 100 ml Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Zugedeckt 10 Min. bei kleiner bis mittlerer Hitze sanft köcheln lassen. Deckel abnehmen und offen weitere 5 Min. köcheln lassen.
  2. Inzwischen den Spargel putzen. Die Enden abschneiden und die Stangen im unteren Drittel schälen. Spargel in Stücke schneiden. Restliches Öl (1 EL) in einer Pfanne erhitzen und den Spargel darin 4 Min. bei großer Hitze anbraten. Mit Sojasauce und Zitronensaft ablöschen. Herd ausschalten, Deckel auflegen. Spargel 5 Min. garen. Unter das Süßkartoffel-Curry heben und mit Salz abschmecken. Paranüsse grob hacken und das Curry damit bestreuen.

Variante: Das Curry statt mit Spargel mit grünen Brechbohnen (TK) zubereiten. Diese 10 Min. blanchieren, anschließend anbraten. 

Rezept bewerten:
(1)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Süßkartoffel-Curry auf Basmatireis

16 leckere Rezepte für Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Pilz-Quiche

Vegan aufgetischt und niemand hat's gemerkt!