Homepage Rezepte Vegane Asia-Nudeln mit Bohnen-Miso-Sauce

Rezept Vegane Asia-Nudeln mit Bohnen-Miso-Sauce

Japanisch inspiriert. Somen-Nudeln sind japanische dünne Weizennudeln, die vor allem für Nudelgerichte und Salate verwendet werden.

Rezeptinfos

unter 30 min
460 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Bohnen darin ca. 5 Min. garen, dann abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
  2. Inzwischen die Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden, die Korianderblätter abzupfen und grob hacken. 1 Handvoll Kräuter beiseitestellen, die übrigen Kräuter in eine Schüssel geben. Zwei Drittel der Bohnen klein schneiden, mit Miso-Paste, Zucker und Essig zu den Kräutern geben und alles gut verrühren. Übrige Bohnen zugedeckt warm halten.
  3. Gleichzeitig die Nudeln nach Packungsangabe in Salzwasser garen. In einem Sieb kurz abtropfen lassen und mit 4 - 5 EL Nudelkochwasser, Bohnen-Miso-Sauce und übrigen Bohnen mischen. Mit Sesamöl und Sojasauce würzen. Auf Tellern anrichten und mit den übrigen Kräutern bestreuen.

Somen-Nudeln: Dabei handelt es sich um japanische dünne Weizennudeln, die vor allem für Nudelgerichte und ­Salate verwendet werden. Wer sie nicht in der Asia-Ecke im Supermarkt findet oder keinen Asia-Laden in nächster Nähe hat, kann sie durch chinesische Mie-Nudeln ersetzen.

>> Vegan kochen

>> Vegan backen

Rezept bewerten:
(0)