Homepage Rezepte Veganer glasierter Tempeh auf Glasnudeln

Rezept Veganer glasierter Tempeh auf Glasnudeln

Ein wenig Asia-Feeling auf die Schnelle? Bitte sehr: Ingwer und Chilisauce geben Tofu Schärfe, Sirup und Ananas verleihen den Nudeln leichte Süße.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
325 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Ingwer schälen und fein reiben. Mit Chilisauce, Sojasauce, Dattelsirup und Limettensaft verrühren. Den Tempeh in acht dünne Scheiben schneiden, in eine flache Schale legen und mit der Marinade übergießen. Zugedeckt ca. 10 Min. marinieren.
  2. Inzwischen die Glasnudeln nach Packungsangabe mit kochend heißem Wasser übergießen und quellen lassen. Dann in einem Sieb gut abtropfen lassen und mit einer Schere in mund gerechte Stücke schneiden.
  3. Währenddessen die Paprika halbieren, putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Ringe schneiden. Die Ananasstücke in einem Sieb abtropfen lassen. Das Koriandergrün abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  4. In einer großen Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die Tempehscheiben aus der Marinade heben (Marinade beiseitestellen), kurz abtropfen lassen und im heißen Fett bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 1 - 2 Min. braten. Herausnehmen und zugedeckt warm halten. Das übrige Öl und das Sesamöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin unter Rühren 1 - 2 Min. scharf anbraten. Ananas und Glasnudeln dazugeben, alles mit der Tempeh-Marinade ab löschen und gut mischen. Die Gemüsenudeln anrichten, Tempeh daraufsetzen und mit Koriander bestreuen.

Alternative zu Tempeh: Eine gute Alternative zu Tempeh bietet Tofu - sehr gut passt hier zum Beispiel geräucherter Sesam-Mandel-Tofu. Für das Topping dann geröstete Sesamsamen anstelle von Koriandergrün verwenden.

>> Vegan kochen

>> Vegan backen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)