Homepage Rezepte Vegane Kokosmakronen

Rezept Vegane Kokosmakronen

Aquafaba ersetzt bei diesen veganen Makronen den klassischen Eischnee. Da es keine heißen Temperaturen verträgt, eignet sich Aquafaba nur für Plätzchen, die bei Temperaturen unter 140° getrocknet werden.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
35 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 45 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 45 Stück

Zubereitung

  1. Aquafaba und Backpulver in die Schüssel der Küchenmaschine geben und in ca. 5 Min. schaumig aufschlagen. (Alternativ in einer Rührschüssel mit den Rührbesen des Handrührgeräts aufschlagen).
  2. Johannisbrotkernmehl und Zitronensaft zur Schaummasse geben und ca. 2 Min. weiterschlagen. Dann den Zucker in ca. 3 Min. sehr langsam einrieseln lassen und dabei auf höchster Stufe weiterschlagen. Zuletzt die Kokosraspel vorsichtig unter die Schneemasse heben.
  3. Den Backofen auf 120° (Umluft) vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Makronenmasse mit zwei Teelöffeln in walnussgroßen Häufchen auf die Backbleche setzen. Die Häufchen im Ofen (oben und unten) 25-30 Min. backen, dabei die Backbleche nicht tauschen.
  4. Die Makronen aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech ca. 30 Min. abkühlen lassen. Danach auf ein Kuchengitter setzen und in ca. 2 Std. vollständig auskühlen lassen. In eine Blechdose schichten und kühl aufbewahren.

Tipp: Statt mit Kokosraspeln gelingen die Makronen auch mit gemahlenen Haselnüssen.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Weihnachtsplätzchen

Vegane Plätzchen: Leckere Kekse ohne Ei & Milch

vegan backen

Vegane Backrezepte für Kuchen, Torten & Co.

vegane Tauschbörse

Vegane Ersatzprodukte zum Backen