Homepage Rezepte Vegane Linsen-Pilz-Burger

Rezept Vegane Linsen-Pilz-Burger

Saftig wie ein kleines Steak - aber nur durch Pilze und Linsen. Und mit der Cashewsauce wird der Burger richtig edel.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
605 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Stück

Zubereitung

  1. Für die Sauce die Nüsse und Pinienkerne mindestens 2 Std. (oder über Nacht) in 150 ml Wasser einweichen. Dann für die Burger in einem Topf 400 ml Wasser aufkochen. Linsen hineingeben und bei mittlerer Hitze 20-25 Min. garen - sie sollten nicht zu weich werden oder gar zerkochen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.
  2. Inzwischen Leinsamenmehl für ein »Leinsamenei« (siehe S. 38) mit 6-8 EL Wasser glatt verrühren, 10 Min. ruhen lassen. Die Pilze putzen und in dünne Scheiben schneiden. Lauch putzen, längs halbieren, waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Rosmarin ebenfalls fein hacken.
  3. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Lauch und Pilze dazugeben und bei starker Hitze schön braun braten, alle Flüssigkeit einkochen lassen. Salzen und pfeffern, Rosmarin und Tomatenmark unterrühren, 1 Min. weiterbraten. Aus der Pfanne nehmen und leicht abkühlen lassen. Pfanne sauber auswischen.
  4. Backofen auf 200° vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Pilzmischung, Linsen und Haferflocken im Blitzhacker nicht zu fein pürieren - die Masse sollte noch leicht stückig, aber formbar sein. Leinsamenei untermengen. Aus der Masse 4 Burger-Steaks formen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, darin die Burger-Steaks auf beiden Seiten braun anbraten, dann auf das Blech geben und im Ofen (Mitte) 30-40 Min. backen, dabei einmal wenden.
  5. Nüsse und Pinienkerne in ein Sieb abgießen, das Einweichwasser auffangen. Knoblauch schälen und grob schneiden. Mit Nüssen, Pinienkernen, Hefeflocken, abgetropften Tomaten und Thymian im Blitzhacker fein pürieren, dabei gerade so viel Einweichwasser dazugeben, dass eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Salat waschen und trocken tupfen. Tomate waschen und in dünne Scheiben schneiden, dabei Stielansatz entfernen. Die Burger-Brötchen aufschneiden und die unteren Hälften mit je 1 Salatblatt, 1 Burger-Steak und 1-2 Tomatenscheiben belegen. Etwas Sauce darüberträufeln, mit je 1 Salatblatt abdecken und die oberen Brötchenhälften auflegen.

Wer low carb essen möchte, kann die Burger ohne Brötchen nur mit der Sauce und einem zusätzlichen Salat genießen. Für eine glutenfreie Variante zudem einfach noch die Haferflocken durch 3-4 EL gekochten Reis ersetzen.

 

Am besten schmecken dir Burger mit selbst gemachten Buns, zum Beispiel nach diesem Rezept

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Burger Buns

Burger Buns

Vegetarische Rezepte

Vegetarische Rezepte

Vegan kochen

Vegan kochen

Anzeige
Anzeige
Login