Homepage Rezepte Vegane Sahne-Windbeutel

Zutaten

FÜR DIE BRANDMASSE:

150 ml Sojamilch
80 g Margarine
125 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
180 g veganes Eiweiß (siehe Rezept-Tipp)

FÜR DIE FÜLLUNG:

150 ml kalte aufschlagbare Pflanzensahne
1/2 TL Pfeilwurzelstärke (falls nötig)
2-3 EL Agavendicksaft (je nach gewünschter Süße)

AUßERDEM:

1 Spritzbeutel mit großer Stern- oder Lochtülle
Backpapier für das Blech
1 EL Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Vegane Sahne-Windbeutel

Gucken nicht erlaubt! Während die veganen Windbeutel backen, darf man die Ofentür nicht öffnen! Sie fallen sonst zusammen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
205 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 10 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 10 Stück

FÜR DIE BRANDMASSE:

  • 150 ml Sojamilch
  • 80 g Margarine
  • 125 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
  • 180 g veganes Eiweiß (siehe Rezept-Tipp)

FÜR DIE FÜLLUNG:

  • 150 ml kalte aufschlagbare Pflanzensahne
  • 1/2 TL Pfeilwurzelstärke (falls nötig)
  • 2-3 EL Agavendicksaft (je nach gewünschter Süße)
  • 2 Msp. Bourbonvanillepulver

AUßERDEM:

  • 1 Spritzbeutel mit großer Stern- oder Lochtülle
  • Backpapier für das Blech
  • 1 EL Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Sojamilch, Margarine und 150 ml Wasser in einem Topf erhitzen, bis die Margarine geschmolzen ist. Das Mehl auf einmal dazugeben und 1-2 Min. mit einem Holzlöffel rühren, bis sich die Masse zusammenballt und sich am Topfboden ein weißer Film absetzt. 1 Min. weiterrühren und die Brandmasse zum Abkühlen in eine Schüssel füllen.
  2. Esslöffelweise das »Eiweiß« zur lauwarmen Masse geben und jeweils gründlich mit den Knethaken des Handrührgeräts oder mit einer Gabel unterarbeiten.
  3. Den Backofen auf 160° Umluft (empfohlen, sonst 180° Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen. Die Brandmasse in einen Spritzbeutel mit Stern- oder Lochtülle füllen. 10 Windbeutel (Ø ca. 6 cm) mit reichlich Abstand auf das Blech spritzen.
  4. Die Windbeutel im Backofen (2. Schiene von oben) ca. 55 Min. backen, bis sie leicht gebräunt sind. (Bei Ober-/Unterhitze müssen die beiden Bleche nacheinander abgebacken werden.) Dann die Ofentür leicht ankippen und die Windbeutel abkühlen lassen.
  5. Die Sahne aufschlagen. Falls sie nicht fest genug wird, die Pfeilwurzelstärke untermischen. Die Sahne mit dem Agavendicksaft etwas süßer als gewohnt abschmecken. Das Bourbonvanillepulver unterheben.
  6. Die Creme in den (gereinigten) Spritzbeutel geben, die Windbeutel halbieren und die Creme hineinspritzen. Die Windbeutel mit Puderzucker bestäuben.

Hinweis: Hier findest du das Rezept für selbst gemachtes veganes "Eiweiß".

Noch Platz auf der veganen Kaffeetafel? Dann schau doch gleich in unserem großen Special für veganes Backen vorbei.

Wer es lieber klassisch mag, der sollte für luftig leichte Windbeutel das Windbeutel Rezept aus dem GU Backbuch "Backschätze" probieren. Aus Brandteig lassen sich die Gebäckteilchen mit Sahne ganz schnell und einfach selber machen.

 

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login