Homepage Rezepte Vegane Thai-Curry-Möhrencreme

Rezept Vegane Thai-Curry-Möhrencreme

Hier kommen Möhren, Kokosmilch, Polenta und Currypaste auf′s Brot. Klingt ungewöhnlich, schmeckt aber unwiderstehlich gut!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
85 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Gläser (à 350 ml Inhalt)

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Gläser (à 350 ml Inhalt)

Zubereitung

  1. Die Möhren putzen, schälen und auf einer Gemüsereibe mittelfein raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in ca. 1 cm lange Stücke schneiden.
  2. Die Kokosmilchdose öffnen. Von der festen Creme, die sich oben abgesetzt hat, 1 EL abnehmen und mit der Currypaste (Menge nach Geschmack) in einer Pfanne erhitzen, dabei rühren. Sobald sich oben eine Ölschicht absetzt, die Möhrenraspel, die Frühlingszwiebeln und die übrige Kokosmilch dazugeben. Alles mischen, aufkochen und ca. 7 Min. offen köcheln lassen.
  3. Die Polenta einrühren, ca. 2 Min. unter Rühren erhitzen und in 5 Min. ausquellen lassen. Den Aufstrich mit Salz und eventuell 1 zusätzlichem EL Currypaste abschmecken. Das Koriandergrün, falls verwendet, waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen, hacken und unterrühren. Die Thai-Curry-Möhrencreme vor dem Servieren möglichst 1 Std. durchziehen lassen.

Der Aufstrich ist üppig, aber der Fettgehalt liegt noch unter dem der durchschnittlichen Schnittkäse-Sorten. Wer ihn leichter haben möchte, verwendet nur die Hälfte der Kokosmilch, lässt alles ca. 5 Min. kochen und gibt nur 2 EL Polenta dazu.

Wieso "vegane" Currypaste? Traditionell enthalten Thai-Currypasten getrocknete Garnelen. Inzwischen gibt es (etwa im Bioladen) aber auch vegane Varianten - einfach vor dem Kauf einen Blick auf die Zutatenliste werfen!

>> Brotaufstriche

>> Vegan kochen

>> Vegan backen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login