Pasta e basta: 15 Nudelgerichte mit maximal 5 Zutaten

Heute präsentieren wir dir Pasta-Rezepte, für die du maximal 5 Zutaten benötigst. Genial einfach, genial lecker! An die Nudel, fertig, los!

Bist du auch so ein großer Pastafan wie wir? Ganz nach der Devise "Nudeln gehen immer" könnten wir sie ständig essen. Vor allem seit wir entdeckt haben, wie viele Nudelgerichte es mit extra kurzer Zutatenliste gibt! Kaum zu glauben: In unserer Rezeptsammlung findest du nur Nudelrezepte, die maximal 5 Zutaten enthalten! Ok, zugegeben, wir schummeln etwas: Salz, Pfeffer, Muskatnuss und wenig Olivenöl zählen wir nicht mit. Beim Rest heißt es aber: Aller guten Dinge sind (maximal) 5! 

Ein absoluter Pasta-Klassiker mit wenigen Zutaten sind Spaghetti Aglio e Olio: Nudeln, Knoblauchzehen, frisch geriebener Parmesan, frische Petersilie und etwas Pul biber – mehr braucht es nicht, um dieses schnelle Pasta-Rezept zu genießen. Die Spaghetti gibst du in kochendes Salzwasser und garst sie nach Packungsangabe bissfest. Währenddessen schälst du die Knoblauchzehen und schneidest sie in sehr feine Scheiben. Die Petersilie wäschst du, zupfst die Blätter ab und hackst sie. In einer Pfanne erhitzt du nun etwas Olivenöl und schwitzt Knoblauch und Pul biber darin an. Fertige Spaghetti abgießen, in eine vorgewärmte Schüssel füllen und jetzt noch das Knoblauchöl und die Petersilie hinzugeben. Alles gut umrühren, auf Teller geben und den Parmesan darüberstreuen. So simpel kann perfekter Pastagenuss sein. 

Es darf schon etwas Gemüse auf dem Teller sein? Kein Problem: Die Zubereitung unserer Linguine mit Buttertomaten und Frühlingszwiebeln ist mindestens genauso einfach und unfassbar lecker. Das Geschmacksgeheimnis dieses Rezepts: Die Zwiebeln und Tomaten dünstest du in zerlassener Kräuterbutter an und gibst die frisch gekochte Linguine hinzu. Nun noch etwas Zitronensaft dazugeben, alles gut vermischen und genießen. So köstlich kann einfach schmecken.

Du würdest dich eher über ein veganes Rezept freuen? Dann empfehlen wir dir unsere Spaghettini mit Tomatensauce. Für die Nudeln bringst du Wasser zum Kochen und garst sie darin al dente. Ebenfalls kochendes Wasser benötigst du, um die Tomaten zu enthäuten. Das klingt komplizierter als es ist: Einfach die Tomaten mit einem scharfen Messer über Kreuz einritzen und sie in kochendes Wasser legen. Nun kannst du gleich beobachten, wie sich die Tomatenhaut an der Einschnittstelle ablöst. Nimm die Tomaten mit einer Schaumkelle heraus, lass sie kurz abtropfen und ziehe die Haut anschließend ab. Jetzt würfelst du das Tomatenfruchtfleisch und gibst noch Knoblauch, Oliven, Salz, schwarzen Pfeffer und Olivenöl dazu. Anschließend noch mit den Spaghettini vermengen, fertig. So schnell ist vegane Pasta mit wenigen Zutaten zubereitet.

Hast du schon Appetit bekommen? Wir haben noch viel mehr zu bieten. Klick dich am besten gleich durch unsere Rezeptsammlung und entdecke viele andere leckere Gerichte, wie gebratene Nudeln mit knusprigem Speck, schnelle Pasta mit Räucherlachs und Erbsen oder auch Blitzbolognese für alle Fleisch-Fans. Wie versprochen: Alle Rezepte mit maximal 5 Zutaten.

Auf den Geschmack gekommen? Wir haben noch mehr leckere Rezepte mit kurzer Einkaufsliste für dich im Angebot. Unser Tipp: Entdecke gleich noch unsere besten Rezepte für einfache Desserts und vegetarische Rezepte mit 5 Zutaten.

Login