Homepage Rezepte Currykartoffeln mit Kichererbsenstampf

Rezept Currykartoffeln mit Kichererbsenstampf

Dieses schnelle und vegane Gericht ist ein kleines Proteinwunder.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
540 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, die Schale mit einer Gemüsebürste gut abbürsten. Knapp mit Salzwasser bedecken und - je nach Größe der Kartoffeln - in ca. 10-15 Min. gar kochen. Danach abgießen und ausdampfen lassen.
  2. Für den Stampf die Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Kapern ebenfalls abtropfen lassen und grob hacken. Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und quer halbieren.
  3. Die Kichererbsen mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer grob zerdrücken und mit den Kapern und der Mayonnaise mischen. Die Tomaten unterheben und den Stampf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, grob hacken und ebenfalls unterheben. Den Stampf bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken.
  5. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin rundherum ca. 8 Min. auf mittlerer Stufe goldbraun anbraten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und weitere 2-3 Min. unter Rühren anbraten, bis der Knoblauch leicht Farbe bekommen hat. Die Currypaste mit dem Pflanzendrink glatt rühren und in die Pfanne geben. Sofort kräftig rühren, dann schwenken, damit sich die Sauce um die Kartoffeln legen kann. 1 weitere Min. bei mittlerer Hitze in der Pfanne rühren, dann vom Herd ziehen und auf vier Teller oder Schüsseln verteilen. Den Kichererbsen-Tomaten-Stampf darüber geben und servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Kichererbsen-Dal mit Tortilla-Chips

53 vegetarische Gerichte mit Kichererbsen

Kichererbsencurry  mit grünen Bohnen

Die besten Rezepte für Kichererbsencurry

Kartoffelsuppe mit Würstchen

20 einfache Kartoffelgerichte