Homepage Rezepte Fischspieße mit Paprika und Ananas

Rezept Fischspieße mit Paprika und Ananas

Die Fischauswahl für diese gegrillten Spieße kann beliebig gestaltet werden. Einfach an der Fischtheke nach Filets mit schön festem Fleisch fragen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
360 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Garnelen vorsichtig schälen und, falls nötig, den Darm entfernen. Dafür mit einem Messer am Rücken mittig längs aufschneiden und den Darm herausziehen. Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Den Kabeljau und den Lachs jeweils in vier größere Würfel schneiden. Den Saft aus den Limetten auspressen, die Hälfte davon mit Teriyaki-Sauce, Sesamöl und etwas Salz verrühren. Garnelen, Kabeljau, Lachs und Marinade in einer Schüssel mischen. Abgedeckt 1 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.
  2. Den Grill auf 180° vorheizen. Die Paprika waschen, längs halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und vierteln. Die Ananasscheiben jeweils vierteln. Vom Zitronengras die äußeren Blätter entfernen.
  3. Abwechselnd Garnelen, Fisch, Paprika, Zwiebel und Ananas auf das Zitronengras stecken. Anfang und Ende bilden jeweils die Garnelen. Die Spieße mit geschlossenem Deckel bei direkter Hitze ca. 8 Min. grillen, dabei einmal wenden. Zum Servieren mit dem übrigen Limettensaft beträufeln.

Tipp: Dazu Basmatireis - und damit der klasse schmeckt, gibt man beim Kochen ein paar Kaffir-Limettenblätter dazu. Danach kann man ihn noch mit gewürfelten Ananasstückchen, Chilischote, Curry und Kurkuma pimpen. 

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Grillen Unterseite Rezepte Fisch

Fisch grillen

Gebratener Reis

31 Rezepte für gebratenen Reis

Mediterranes Grillgemüse an Tomaten-Oliven-Quark

42 köstliche Grillgemüse-Rezepte