Rezept Grießauflauf mit Kirschen

Line

Von wegen Kinderessen. Die Bayern lieben Mehlspeisen, gern auch mittags. Warum? Probieren Sie es aus!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Servus Bayern
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 610 kcal

Zutaten

80 g
400 ml
100 g
1 Prise
50 g
2 geh. EL
Puderzucker
1 EL
Zucker für die Form oder Reine

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kirschen waschen, verlesen, entstielen und entsteinen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen.

  2. 2.

    Die Butter mit Milch, Sahne, Vanillemark und -schote sowie der Orangen- und Zitronenschale in einen Topf geben. Alles zusammen aufkochen, Grieß dazurieseln lassen und unter Rühren 3-4 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Die Vanilleschote entfernen, Grießmasse in eine Schüssel umfüllen und in ca. 10 Min. lauwarm abkühlen lassen, dabei immer wieder mal umrühren.

  3. 3.

    Die Eier trennen. Eiweiße mit Salz und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit 1 geh. EL Puderzucker in ca. 3 Min. hellschaumig aufschlagen. Eigelbmasse mit dem Grießbrei glatt verrühren, den Eischnee vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine ofenfeste Form oder eine Bratreine (ca. 18 x 28 cm) mit Butter einstreichen und mit Zucker bestreuen – auch die Ränder sollten gut mit Butter und Zucker vorbereitet sein. Ein Drittel der Grießmasse in die Form oder die Reine füllen und ein Drittel der Kirschen darauf verteilen, wieder ein Drittel Grießmasse und Kirschen einfüllen, dann jeweils das übrige Drittel darauf verteilen, dabei mit Kirschen abschließen.

  1. 5.

    Den Grießauflauf in den Ofen (Mitte, Umluft 180°) schieben und in ca. 40 Min. goldbraun backen. Den fertigen Auflauf aus dem Ofen nehmen, noch heiß mit übrigem Puderzucker bestäuben und sofort servieren oder vorher noch lauwarm abkühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login