Homepage Rezepte Grillpaprika-Sandwich

Rezept Grillpaprika-Sandwich

Dieses vegane Sandwich ist morgens ratz-fatz zubereitet und der perfekte Snack für unterwegs. Zum Reinbeißen gut!

Rezeptinfos

unter 30 min
320 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. In einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken oder mit dem Stabmixer grob pürieren, sodass noch Stückchen erkennbar sind. Mayonnaise, Senf und 1 EL Essig verrühren. Mit den Kichererbsen mischen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Cayennepfeffer würzen und mit bis zu 1 EL Essig abschmecken. Die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen, hacken und unter die Kichererbsenmasse rühren.
  2. Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Die Paprikaschoten vierteln, entkernen, waschen und trocken tupfen. Das Öl in einer (Grill-)Pfanne erhitzen und die Paprikaviertel darin auf jeder Seite 4-5 Min. zugedeckt braun braten, dabei zwischendurch mit dem Pfannenwender flach drücken. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und mit 2 EL Essig ablöschen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 5 Min. ziehen lassen.
  3. Die Salatblätter waschen und trocken schütteln. Die Baguettebrötchen waagerecht halbieren. Die Brötchenunterhälften mit Salatblättern, Paprika und Zwiebeln belegen. Die Kichererbsencreme darauf verteilen und mit den Oberhälften bedecken.

Noch mehr vegane Rezepte findest du hier: Vegan Kochen

>> Die 22 beliebtesten Sandwich-Rezepte

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login