Homepage Rezepte Lachs-Garnelen-Ramen

Rezept Lachs-Garnelen-Ramen

So einfach kann gesundes Soulfood sein. Diese japanische Nudelsuppe mit Garnelenbällchen, Pak Choi und Wasabi ist in 30 Minuten fertig.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
625 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Garnelen trocken tupfen und sehr fein würfeln oder zügig im Blitzhacker zerkleinern. Aus der Masse sechs walnussgroße Bällchen formen.
  2. Den Lachs in 1 cm breite Streifen schneiden. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Den eingelegten Ingwer abtropfen lassen. Pak Choi waschen, putzen und längs vierteln, dann 2 Min. in kochendem Salzwasser blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.
  3. Den Fond in einem breiten Topf aufkochen und in 10 Min. bei starker Hitze offen auf ca. 600 ml reduzieren lassen. Die Garnelenbällchen in dem heißen, aber nicht mehr kochenden Fond in 3 Min. gar ziehen lassen.
  4. Die Sojasauce und je ¼ TL Wasabipaste auf zwei Schalen verteilen und gut verrühren, bis sich die Paste aufgelöst hat. Die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.
  5. Die Garnelenbällchen aus dem Fond nehmen, den Fond in die Schalen gießen. Nudeln zugeben und mit einer Gabel spiralförmig aufdrehen. Garnelenbällchen, Lachs, Frühlingszwiebel, Pak Choi und Ingwer darauf anrichten. Die Nori-Blätter an den Schüsselrand stecken und die Ramen sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

59 Rezepte für asiatische Vorspeisen

59 Rezepte für asiatische Vorspeisen

Algen

Algen

8 Rezepte für aromatische Algensalate

8 Rezepte für aromatische Algensalate