Homepage Rezepte Lammfilets mit Rosmarin und Selleriepüree

Rezept Lammfilets mit Rosmarin und Selleriepüree

Würzig-scharf mariniertes Lammfleisch und cremiges Püree, mit Zimt, Muskat und Orangenschale raffiniert abgeschmeckt - eine tolle Kombination für anspruchsvolle Gäste.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
375 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Rosmarin abbrausen und trockenschütteln. Die Spitzen abschneiden und beiseite legen. Die restlichen Nadeln abzupfen und fein hacken. Pfeffer und Pfefferbeeren im Mörser zerstoßen. Mit dem gehackten Rosmarin mischen. Die Lammfilets von Häuten, Sehnen und Fett befreien und trockentupfen. Mit 1 TL Olivenöl bestreichen, von beiden Seiten mit der Rosmarin-Mischung bestreuen, in eine Schale legen und im Kühlschrank marinieren.
  2. Den Sellerie schälen und würfeln, sofort in kaltes Wasser legen, damit er sich nicht verfärbt. Die Kartoffel schälen und würfeln. Beides in gesalzenem Wasser in 20-25 Min. weich kochen. Inzwischen die Orange heiß waschen, abtrocknen und etwa 1 TL Schale fein abreiben. Den Backofen auf 180° (160° Umluft) vorheizen. Sellerie und Kartoffeln abgießen und warm halten.
  3. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Lammfilets darin von jeder Seite etwa 1½ Min. anbraten. In eine feuerfeste Form legen, im Ofen in 6-8 Min. fertig garen. Herausnehmen, locker in Alufolie einschlagen und kurz ruhen lassen. Die Pinienkerne ohne Fett goldgelb rösten.
  4. Während die Filets im Ofen garen, Kartoffel und Sellerie mit dem Pürierstab unter Zugabe von Milch und Sahne fein pürieren. Butter unterschlagen. Mit Zimt, Muskat, Pfeffer, Salz und Orangenschale würzen.
  5. Das Fleisch schräg aufschneiden, mit dem Püree anrichten. Fleisch mit Pfefferbeeren und Rosmarinspitzen dekorieren, Pinienkerne über das Püree streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Sehr lecker!

Allerdings würde ich das Püree aufgrund der Stärke in den Kartoffeln fein stampfen und auf keinen Fall durchpürieren, das Püree wird sonst zu "kleistrig".

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login