Rezept Mango-Cupcakes mit weißer Schokolade

Line

Die Mango sollte reif, aber nicht zu reif sein. Und die Sahne fürs Topping muss vor dem Schlagen sehr gut gekühlt sein.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Cupcakes
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 310 kcal

Zutaten

100 g
2
200 g
2 gehäufte TL
1 Prise
250 g
12er-Muffinblech
12
Papierförmchen

Zubereitung

  1. 1.

    Die Mango mit einem Sparschäler schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und in kleine Würfel schneiden. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.

  2. 2.

    Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Hälfte der Schale fein abreiben. Mit Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Die Eier nach und nach unter die Buttermasse rühren. Mehl, Backpulver und Salz über die Eiermasse sieben und zügig unterrühren. Mangowürfel und Pistazien unter den Teig heben.

  3. 3.

    Die Papierförmchen in die Mulden setzen. Den Teig einfüllen. Im Backofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Die Form herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes aus den Formen lösen und auskühlen lassen.

  4. 4.

    Für das Topping mit einem Sparschäler einige schöne Schokoladenspäne von der weißen Schokolade hobeln und beiseitelegen. Die restliche Schokolade auf einer Reibe fein reiben.

  1. 5.

    Die Sahne steif schlagen und die geriebene Schokolade unterziehen. Die Schokosahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in Tupfen auf die Cakes spritzen. Mit den beiseitegelegten Schokoladenspänen verzieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

muffinfee
bin neugierig geworden :)

das Topping kann ich schon mal emfehlen...

Ich habe es zu den Must-have -Schokoladen-Cupcakes gemacht und mit dem Mark einer Vanilleschote und echtem Bourbon-Vanillezucker verfeinert...

Nachdem es so lecker war, werde ich wohl bald das gesamte Rezept ausprobieren.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login