Homepage Rezepte Paprika-Wok mit Feige

Rezept Paprika-Wok mit Feige

Am besten gleich die doppelte Menge zubereiten und am nächsten Tag als kalten asiatischen Nudelsalat genießen. Denn gut durchgezogen schmeckt dieses vegane Wok-Gericht fast noch besser.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
530 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Chili waschen, längs halbieren, von Kernen und weißen Trennwänden befreien und fein würfeln. Die Paprika waschen, längs halbieren, von Kernen und weißen Trennwänden befreien und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in 10 cm lange Stücke und dann längs in Streifen schneiden. Feigen waschen und vierteln (getrocknete Feigen in Streifen schneiden). Zitrone heiß waschen, abtrocknen und 1 TL Schale abreiben. Reiswein, Essig, Sojasauce und Ahornsirup verrühren.
  3. Erst den Wok, dann das Öl darin erhitzen. Chili und Paprika dazugeben und bei starker Hitze 3 Min. unter Rühren anbraten. Frühlingszwiebeln zufügen und 1 Min. mitbraten. Feigen, Dressing und Nudeln unterheben und eventuell salzen. Thai-Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen, in Streifen schneiden und mit der Zitronenschale unter den Paprika-Wok rühren.

Tipp: Für noch mehr Geschmackstiefe in der Balance aus süß, sauer und salzig die Feigen mit dem Reiswein-Dressing übergießen und zugedeckt mindestens 3 Std. ziehen lassen. 

 

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Peperonata

Mehr als Paprika: Die besten Rezepte für Peperonata

Pasta mit Blumenkohl-Carbonara

41 unglaublich leckere und vegane Nudelgerichte

Feigensenf

33 Rezepte mit Feigen