Homepage Rezepte Rohe Supersoft-Brownies mit Walnuss-Crumble

Rezept Rohe Supersoft-Brownies mit Walnuss-Crumble

Diese supersaftigen Schokoladenküchlein mit Guss und Nussstückchen sind ideal zum Kaffee, aber auch ein süßes Betthupferl am Abend.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
440 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 1 Kastenform (30 cm Länge)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kastenform (30 cm Länge)

Für die Brownies:

Für den Schokoguss:

Für den Crumble:

Zubereitung

  1. Für die Brownies die Walnüsse im Blitzhacker fein mahlen. Die Walnüsse mit dem trockenen und dem feuchten Mandeltrester, Agavendicksaft, Kakaopulver, Vanille-, Zimtpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel zu einem Teig verkneten. Die Form mit Frischhaltefolie auslegen, den Teig gleichmäßig darin verteilen und am Boden festdrücken.
  2. Für den Schokoguss das Kokosöl und die Kakaobutter in einer Rührschüssel im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Den Agavendicksaft sowie 1 Prise Salz und zuletzt das Kakaopulver unterrühren. Den Schokoguss auf dem Teig in der Form verteilen.
  3. Für den Crumble die Walnüsse grob hacken oder mit der Hand zerbröckeln. Dann in einer Schüssel mit dem Agavendicksaft und dem Zimtpulver verrühren. Den Walnuss-Crumble auf dem Schokoguss verteilen.
  4. Den Schokoguss im Kühlschrank mindestens 2 Std. fest werden lassen. Den Kuchen aus der Form heben und die Folie entfernen. Den Kuchen in zwölf Stücke schneiden. Die Brownies sind in einer verschlossenen Box im Kühlschrank etwa 5 Tage haltbar.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Grundrezept rohe Nussmylk und Nusstrester

Grundrezept rohe Nussmylk und Nusstrester

59 Schokokuchen-Rezepte

59 Schokokuchen-Rezepte

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

Login