Homepage Rezepte Roher Gugelhupf mit Schokostückchen

Rezept Roher Gugelhupf mit Schokostückchen

Ein Gugelhupf macht in Wien ein Kaffeekränzchen erst perfekt. Mit dieser ungewöhnlichen Rohkost-Variante kann man seine Gäste überraschen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
365 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 1 Gugelhupfform (16 cm Ø)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Gugelhupfform (16 cm Ø)

Für die Schokostückchen:

Für den Gugelhupf:

Außerdem:

Zubereitung

  1. Für die Schokostückchen die Kakaobutter in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen. Den Agavendicksaft, das Vanillepulver, Zimtpulver, 1 Prise Salz und zum Schluss das Kakaopulver unterrühren. Die Schokoladenmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech gießen und im Kühlschrank in etwa 30 Min. fest werden lassen. Anschließend die Schokoplatte in Stückchen hacken.
  2. Für den Gugelhupf die Walnüsse mit dem Kokosblütenzucker im Blitzhacker fein mahlen und in eine Schüssel geben. Den Möhrentrester, den Agavendicksaft, das Vanillepulver und 1 Prise Salz dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Zum Schluss die Schokostückchen unterkneten. Eine Silikon-Gugelhupfform mit Wasser ausspülen (eine Metallform mit Frischhaltefolie auslegen), den Teig einfüllen und festdrücken. Den Gugelhupf aus der Form stürzen und vorsichtig in 12 Stücke schneiden.
  3. Die Gugelhupfstücke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen (nicht legen) und im Backofen bei 50° (Umluft; Mitte) und leicht geöffneter Ofentür etwa 1 ½ Std. oder im Dörrgerät bei 42° etwa 3 Std. trocknen lassen.
  4. Die Kuchenstücke auf einer Platte wieder zu einem Gugelhupf zusammensetzen und mit Birkenpuderzucker bestäuben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Omas Kuchen- & Torten-Klassiker

Omas Kuchen- & Torten-Klassiker

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

37 Rezepte für zuckerfreie Kuchen

59 Rezepte für ausgefallene Kuchen

59 Rezepte für ausgefallene Kuchen