Rezept Schokoladenkuchen

Line

Wenn Sie erst einmal ein Stück von diesem saftigen Schokoladenkuchen probiert haben, werden Sie nie wieder einen anderen essen wollen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 1 Springform von 24 cm Ø (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Lieblingskuchen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 220 kcal

Zutaten

2 EL
3
1 Prise
125 g
Puderzucker zum Bestäuben
Fett für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen vorheizen. Backform fetten. Schokolade in Stücke brechen und mit der Sahne schmelzen. Eier trennen. Eiweiße mit Salz steif schlagen, 25 g Zucker einrieseln lassen. Butter und 100 g Zucker schaumig schlagen. Eigelbe und Schokosahne einrühren. Eischnee und Mandeln unterheben.

  2. 2.

    Den Teig in die Form füllen. Im Ofen bei 175° (unten, Umluft 160°) 40 Min. backen. Leicht abgekühlt aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Rand des Kuchens mit Puderzucker bestäuben.

Rezept-Tipp

Welches Mehl soll ich für Schokokuchen verwenden?
Zum Backen für Schokoladenkuchen verwenden Sie am besten Mehl Typ 405, da dieses Mehl sehr gute Backeigenschaften besitzt.

Welcher Wein passt zu Schokoladenkuchen?
Haben Sie den Schokoladenkuchen mit Vollmilchschokolade gebacken, empfiehlt sich dazu ein kräftiger, süßer Wein, der gut mit der Süße der Schokolade harmoniert. Wenn Sie den Kuchen mit kräftiger Bitterschokolade gebacken haben, sollten Sie dazu einen kräftigen, opulenten Rotwein reichen.

Welche Glasur eignet sich für Schokoladenkuchen?
Ganz klassisch kommt auf einen Schokoladenkuchen oft noch ein Schokoguss aus dunkler Schokolade. Alternativ können Sie den Guss auch aus weißer Schokolade herstellen, wodurch ein schöner farblicher Kontrast entsteht. Wer es nicht ganz so süß mag, kann auch auf einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft zurückgreifen, der gibt dem Kuchen eine feine Säure.

Welche Füllung eignet sich für Schokoladenkuchen?
Bei der Füllung für den Schokoladenkuchen können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ganz nach Geschmack gehen. Ob frische oder getrocknete Früchte, Nüsse oder eine Cremefüllung, hier entscheidet der Geschmack, was als Füllung in den Kuchen kommt. Auch wenn Sie den Kuchen in einer Kastenform backen, können Sie diesen nach Wunsch mit Zutaten füllen.

Welche Schokolade ist für Schokoladenkuchen am besten?
Egal, ob Sie nun einen Schokoladenkuchen oder eine Torte backen, am besten nehmen Sie dafür Blockschokolade. Ob Vollmilch oder Zartbitter entscheidet wieder der Geschmack.

Wie wird der Schokoladenkuchen richtig saftig?
Damit Schokoladenkuchen nach dem Backen nicht zu trocken wird, geben Sie am besten Zutaten wie Sahne, Quark oder Öl in den Teig. Dadurch bleibt der Kuchen schön saftig und feucht. Wer seinen Schokoladenkuchen gerne fluffig ist, kann noch etwas Backpulver oder Natron in den Teig geben.

Wie lange ist Schokoladenkuchen haltbar?
Einfacher Schokoladenkuchen hält sich gut eine Woche und muss auch nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dies gilt allerdings nicht für Schokoladentorten. Je nachdem, ob dabei mit Cremes oder anderen Zutaten gearbeitet wurde, ist diese schneller verderblich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login