Homepage Rezepte Selbst gemachter Cashewdrink

Rezept Selbst gemachter Cashewdrink

Der Cashewdrink schmeckt sowohl in einem warmen Porridge als auch gut gekühlt als Kuhmilchersatz. Wer will, kann noch Gewürze wie Zimtpulver, gemahlenen Kardamom oder Kakaopulver hinzufügen.

Rezeptinfos

unter 30 min
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Am Vorabend die Cashewkerne in eine Schüssel geben und vollständig mit Wasser bedecken. Dann ca. 12 Std., am besten über Nacht, einweichen.
  2. Am nächsten Morgen die Cashewkerne in ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Anschließend mit 500 ml Wasser in einen Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe ca. 3 Min. mixen.
  3. Den Cashewdrink durch einen speziellen Nussmilchbeutel gießen, um die Rückstände der Cashewkerne herauszufiltern. (Alternativ durch ein mit einem sauberen Baumwolltuch ausgelegtes Sieb gießen.) Gekühlt ist der Drink ca. 2 Tage haltbar.

Tipp: Nach diesem Prinzip lassen sich auch Mandeln oder Macadamianusskerne, Hafer oder Reis zu einer Pflanzenmilchalternative verarbeiten. Sojabohnen müssten zusätzlich vorher erhitzt werden.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Nussmilch selber machen

Nussmilch selber machen

20 köstliche Rezeptideen mit Cashewkernen

20 köstliche Rezeptideen mit Cashewkernen

Rezeptideen für veganes Frühstück

Rezeptideen für veganes Frühstück