Homepage Rezepte Spicy Miso-Ramen

Rezept Spicy Miso-Ramen

Langer, stressiger Tag? Lange Nudeln! Und zwar in würziger Brühe, denn das ist die magische Formel für ein Essen, bei dem die Welt für eine Weile in den Hintergrund treten darf. Wohliges Schlürfen gehört unbedingt dazu!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
555 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und Weißes und Grünes getrennt in feine Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein würfeln. Die Chili waschen, längs halbieren, Trennwände und Kerne entfernen und die Schote in Streifen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen. Das Weiße der Frühlingszwiebeln mit Knoblauch, Ingwer und Chili darin bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. anschwitzen.
  2. Gemüsebrühe und Sojadrink angießen und die Pilze zugeben. Alles aufkochen und köcheln lassen, bis die übrigen Zutaten vorbereitet sind.
  3. Den Tofu in mundgerechte Würfel schneiden, mit der Sojasauce mischen und marinieren. Den Pak Choi waschen, putzen und längs vierteln (Spinat bzw. Grünkohl waschen, putzen und gegebenenfalls in mundgerechte Stücke schneiden). Die Nudeln nach Packungsanweisung knapp gar kochen, abgießen und abtropfen lassen. Dann auf zwei große Schalen verteilen. Die Pilze aus der Brühe fischen und in Streifen schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten und die Maiskörner zu den Nudeln geben.
  4. Misopaste und Sesamöl in die Brühe rühren. Die Brühe mit Sojasauce abschmecken, in die Schüsseln gießen und die Suppe mit dem Frühlingszwiebelgrün garnieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Vietnam-Nudelsuppe mit Tofu

Die 44 besten Nudelsuppen-Rezepte

Misosuppe mit Schweinebauch und Wurzelgemüse

Die besten Rezepte mit Miso

Pasta mit Blumenkohl-Carbonara

41 unglaublich leckere und vegane Nudelgerichte