Homepage Rezepte Steckerlfisch aus Forellen

Rezept Steckerlfisch aus Forellen

So simpel, aber so gut: Steckerlfische sind ein bayerisches Traditionsgericht, das nicht nur Angelfreunde glücklich macht.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
160 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Forellen ausnehmen, putzen, gründlich kalt abbrausen und trocken tupfen. Falls man die Fische nicht selber geangelt hat, kann man diese Aufgabe auch gerne dem Fischverkäufer überlassen.
  2. Die Forellen auf beiden Seiten im Abstand von ca. 2 cm mehrmals mit dem Messer einritzen. Die Fische innen und außen mit Meersalz einreiben, auf einen Teller legen und mit Frischhaltefolie ab-decken. Das Salz ca. 30 Min. einwirken lassen.
  3. Den Grill anheizen. Die Forellen der Länge nach auf die Spieße stecken. Die Steckerlfische auf den Rost legen und je nach Größe und Dicke der Fische in 20-30 Min. knusprig braun grillen, dabei immer wieder mal wenden.
  4. Die Zitrone heiß waschen, in Scheiben schneiden und zu den Steckerlfischen servieren.

Tipp: Wer gerne am offenen Feuer sitzt, kann die Steckerlfische auch über der heißen Glut in der Feuerschale oder an den vorgesehenen Feuerstellen am Campingplatz garen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Speisefisch

Speisefisch

Grillen

Grillen

Forelle

Forelle