Homepage Rezepte Vegane Mortadella

Rezept Vegane Mortadella

Das Aroma der Pistazien verstärkt sich, wenn du die Kerne bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett ca. 10 Min. unter ständigem Rühren röstest.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
1020 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 1 Wurst (ca. 400 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Wurst (ca. 400 g)

Außerdem:

Zubereitung

  1. Den Tofu abtropfen lassen und in einen hohen Rührbecher bröckeln. 75 ml kaltes Wasser, Rote-Bete-Saft, Zitronensaft und Öl hinzufügen. Tomatenmark, Hefeextrakt, Senf, Majoran, Muskatnuss, Zwiebeln, Knoblauch, Koriander, Kardamom, Cayennepfeffer, Piment, Paprikapulver, Zimt, Salz, Pfeffer und Guarkernmehl dazugeben. Alles mit dem Stabmixer schaumig pürieren.
  2. Das Glutenpulver in eine Schüssel geben. Die Pistazien sowie die Tofumischung hinzufügen und alles mit den Händen zu einem elastischen Teig verkneten. Aus der Masse eine Wurst von ca. 5 cm Ø formen. Die Wurst doppelt in Alufolie fest einwickeln, dabei die überstehenden Folienenden wie bei einem Bonbon verschließen.
  3. In einen Topf mit Dampfgareinsatz 2-3 cm hoch Wasser füllen und aufkochen. Die Hitze herunterschalten und das Wasser bei schwacher Hitze sieden lassen. Die Wurst im Dampfgareinsatz zugedeckt ca. 1 Std. dämpfen, bei Bedarf kochendes Wasser nachgießen.
  4. Die Wurst aus der Alufolie wickeln und abkühlen lassen. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank ca. 1 Tag durchkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer oder der Aufschnittmaschine in Scheiben schneiden.
Rezept bewerten:
(0)