Homepage Rezepte Vegane Sommerrollen mit Erdnussdip

Rezept Vegane Sommerrollen mit Erdnussdip

Einfach zum Anbeißen schön! Aber die Röllchen sind nicht nur herrlich bunt, sondern auch prall gefüllt mit knackig-frischem Gemüse.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
685 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für die Rollen die Möhre und die Rote Bete schälen (bei der Roten Bete am besten Einweghandschuhe tragen, da die Knolle sehr stark färbt). Beides getrennt fein raspeln, jeweils mit Salz und Pfeffer würzen und kurz ziehen lassen.
  2. Mango schälen und das Fruchtfleisch in möglichst großen Stücken vom Kern schneiden, dann in dünne Streifen schneiden. Avocado halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel im Ganzen aus der Schale lösen, längs in schmale Spalten schneiden und sofort im Limettensaft wenden. Die Sprossen abbrausen und gut trocken tupfen. Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob zerzupfen.
  3. Einen tiefen Teller mit lauwarmem Wasser füllen. 1 Reispapierblatt ins Wasser legen, bis es biegsam ist, dann auf einem Geschirrtuch ausbreiten. Ein wenig Möhre, Rote Bete, Avocado, Sprossen und Mango streifenförmig quer in der Mitte des Reisblatts verteilen. Etwas Minze und Koriander darüberstreuen. Den unteren freien Reispapierrand über die Füllung schlagen, dann den rechten und linken Rand darüberklappen und die Rolle mitsamt Füllung nach oben hin aufrollen. Aus den restlichen Zutaten wie beschrieben weitere Rollen formen.
  4. Für den Dip Erdnussmus und Kokosmilch in einer kleinen Schüssel glatt verrühren. Die Gemüsebrühe aufkochen, Knoblauch schälen und dazupressen, 1 Min. köcheln lassen. Nach und nach so viel heiße Brühe unter die Erdnussmasse rühren, bis eine cremige, leicht flüssige Sauce entstanden ist. Mit Tamari und Chilisauce würzen, mit Limettensaft abschmecken.

Sommerrollen sind eine fantastische fettarme Alternative zu knusprig frittierten Frühlingsrollen. Diese ursprünglich aus Vietnam stammende Spezialität ist genau das Richtige an heißen Tagen: herrlich erfrischend und kräutergün.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login