Homepage Rezepte Wan-Tans mit Krabbensalat

Zutaten

4 EL Traubenkernöl
1/2 TL Currypulver
100 g Berglinsen
1/2 Limette
250 g Krabben
1 Prise Zucker
400 ml Pflanzenöl zum Frittieren (z. B. Sonnenblumenöl)

Rezept Wan-Tans mit Krabbensalat

Crossover vom Feinsten: Frittierte Wan-Tans sorgen für den Crunchfaktor, das Aromenfeuerwerk des Toppings für den Wow-Effekt!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
75 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 20 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 20 Stück

Zubereitung

  1. Wan-Tan-Blätter auftauen lassen. Inzwischen die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herauskratzen. Mit Öl und Currypulver in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze leicht erwärmen, sodass das Currypulver sein Aroma entfalten kann. Den Topf beiseitestellen und die Mischung ca. 15 Min. ziehen lassen.
  2. Linsen in kochendem Wasser ohne Salz in ca. 15 Min. garen, in einem Sieb kalt abschrecken. Saft der Limettenhälfte auspressen. Apfel waschen, vierteln, entkernen und ca. ½ cm groß würfeln. Sofort mit dem Limettensaft verrühren. Koriandergrün waschen und trocken schütteln, Blättchen und Stiele hacken. Mit Linsen, Apfelwürfeln und Krabben mischen. Vanille-Curry-Öl untermischen. Salat mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und kühl stellen. Ca. 30 Min. vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Die Wan-Tan-Blätter mit einem Messer diagonal halbieren. Das Öl zum Frittieren in einem hohen Topf erhitzen (es ist heiß genug, wenn an einem Holzlöffel, den man hineinhält, kleine Bläschen aufsteigen). Jeweils 3 - 4 Teigdreiecke vorsichtig einzeln in das heiße Fett gleiten lassen und unter behutsamem Rühren mit einem Holzlöffel in 20 - 40 Sek. goldbraun frittieren. Dann mit einer Schaumkelle herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Je 1 EL Salat auf die Dreiecke geben und mit abgezupftem Koriandergrün garnieren. Sofort servieren.

Übrige Wan-Tan-Blätter: Meistens gibt es die Wan-Tan-Blätter nur in großer Stückzahl. Am besten so weit auftauen lassen, dass die benötigten Blätter abgenommen werden können. Dann die Übrigen eng und fest in Frischhaltefolie wickeln und erneut einfrieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Auf kulinarischer Entdeckungsreise durch Korea