Homepage Rezepte Vegane Wirsingrouladen mit Maronen-Nuss-Füllung

Rezept Vegane Wirsingrouladen mit Maronen-Nuss-Füllung

Anstelle von Hack werden diese Wirsingrouladen mit Maronen und Nüssen gefüllt. Dazu gibt es eine vegane Gemüsesauce. Perfekt für die Gästeküche.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
405 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für die Sauce

Für die Rouladen

Außerdem

Zubereitung

  1. Für die Sauce die Möhre und den Sellerie putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Den Lauch putzen, waschen und in 0,5 cm dicke Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und vierteln. Die Kräuter waschen und gut trocken schütteln.
  2. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin bei mittlerer Hitze etwas Farbe annehmen lassen, das Tomatenmark dazugeben und alles ca. 2 Min. unter stetigem Rühren weiterbraten, bis das Mark sich rostbraun verfärbt. Dann alles mit Rotwein, Sojasauce und 200 ml Wasser ablöschen. Die Kräuterzweige, Lorbeer und Wacholder dazugeben und alles zugedeckt 30 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen. Anschließend die Kräuter, Lorbeer und Wacholder wieder entfernen und die Sauce fein pürieren.
  3. Die Wirsingblätter waschen und die harten Stielansätze keilförmig herausschneiden. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und die Wirsingblätter 2 Min. darin blanchieren. Herausnehmen, sofort mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Bis zur weiteren Verwendung auf ein Küchenpapier legen.
  4. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten und beiseitestellen. Die Maronen grob hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Leinsamenschrot mit 5 EL warmem Wasser mischen und einige Min. quellen lassen.
  5. Die abgekühlten Haselnüsse im Blitzhacker grob hacken. Maronen, Haferflocken sowie Semmelbrösel dazugeben und häckseln, bis eine stückige Masse entsteht. Zwiebelwürfel, Leinsamen, Paprikapulver, Ahornsirup, Sojasauce, Ajvar, Senf und Olivenöl dazugeben und alles gut mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  6. 1-2 EL der Haselnuss-Maronen-Masse auf ein Wirsingblatt geben, die Seiten des Blattes über die Füllung klappen und von unten her mit leichtem Druck aufrollen. Die Rouladen mit Zahnstochern fixieren, auf die Nahtstelle legen und so insgesamt 8 Rouladen herstellen.
  7. 1 EL Öl in einem weiten Topf erhitzen und die Rouladen mit der Naht nach unten bei mittlerer Hitze rundherum anbraten. Die Sauce dazugeben und alles 10 Min. zugedeckt köcheln lassen. Dann die Rouladen mit Salzkartoffeln, Klößen oder Brot servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rinderrouladen

Rouladen

Hauptgerichte vegan

Vegane Hauptgerichte

Minilasagne von geräucherten Champignons

Veganes Weihnachtsessen – Rezepte für ein festliches Menü