Homepage Rezepte Zwiebelkuchen mit Pfifferlingen

Zutaten

1 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Zucker
8 EL Olivenöl
1 kg Zwiebeln
250 g Pfifferlinge
3 Zweige Rosmarin
3 Eier
200 g saure Sahne

Rezept Zwiebelkuchen mit Pfifferlingen

Diese typische Herbstspezialität aus den südlichen Weingegenden Deutschlands zeigt sich hier mit frischen Pfifferlingen und Walnusskernen von seiner edlen Seite.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
115 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 1 Backblech (ca. 30 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 1 Backblech (ca. 30 Stück)

Zubereitung

  1. Mehl mit Hefe, Zucker und 1 gehäuften TL Salz in einer Schüssel mischen. Ca. 250 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Teig verarbeiten. 6 EL Öl zugeben und unterkneten, bis ein glatter, weicher, formbarer Teig entsteht. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
  2. Inzwischen die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Pilze trocken putzen und je nach Größe halbieren. Tomaten waschen, nach Belieben die Stielansätze entfernen und die Tomaten mit einer Gabel einstechen.
  3. Für den Guss Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Nadeln abstreifen und fein hacken. Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. Eier mit saurer Sahne, Rosmarin und Knoblauch verquirlen, kräftig salzen und pfeffern. Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit übrigem Öl einfetten.
  4. Teig noch einmal durchkneten und auf dem Blech ausrollen, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Zwiebeln, Tomaten, Pfifferlinge und Nüsse auf dem Teig verteilen und den Guss darübergießen. Im Ofen (Mitte) bei 180° Umluft ca. 40 Min. backen. Schmeckt warm und kalt.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Pfifferlinge vorbereiten: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login