Süße Pfannkuchen Rezepte
Rezepte

Süße Pfannkuchen

Leckere und abwechslungsreiche Rezepte für süße Pfannkuchen findest du bei uns. Ob mit Marmelade, Zimt und Zucker, Schokocreme oder ausgefallen mit Orangensalat – die besten Rezepte gibt's bei uns.

Grundrezept für süße Pfannkuchen

Das Einfache ist manchmal am besten. Das Pfannkuchen-Grundrezept bietet die beste Vorlage für süße Kreationen. Hier geht es zum Grundrezept für süße Pfannkuchen.

Grundrezept süße Pfannkuchen
Grundlage für süße Pfannkuchen ist ein schnelles und einfaches Grundrezept.

mit Apfelmus

mit Fruchtfüllung

Crespelle

Marmelade für süße Pfannkuchen
Schokoaufstrich für süße Pfannkuchen

Pfannkuchen richtig zubereiten

1.
Der Blick in die Küchenschränke

Zum Backen brauchst du Weizenmehl (Type 405), Eier (Größe M), Milch (3,5 % Fett), Salz und Zucker. Alles da? Dann kann es ja losgehen.

2.
Das gewisse Etwas

Für mehr Aroma sorgst du mit ein paar Erweiterungen der Teigzutaten. Fein abgeriebene Orangen- oder Zitronenschale, Vanillemark oder Zimt passen prima für süße Eierkuchen. Die herzhafte Variante peppst du mit getrockneten oder frischen, gehackten Kräutern, Chili- und Currypulver oder Kümmel auf.

3.
Die Teigproduktion

Verquirle für den Teig immer zuerst das Mehl mit der Milch. Rühre erst dann die Eier unter. So bilden sich keine Klümpchen. Das Mineralwasser auch erst ganz zum Schluss unterrühren. Das Rühren wird mit einem Schneebesen oder einem Handrührgerät erledigt.

4.
Das Ruhen

Lasse den Teig nach dem Anrühren mindestens 15 Minuten quellen. So wird er schön geschmeidig. Wenn du Backpulver im Teig verwendest, entfällt das Quellen. Du solltest den Teig in dem Fall zügig verarbeiten.

5.
Die richtige Konsistenz

Rühre den Teig nach dem Quellen noch einmal durch. Der Pfannkuchenteig sollte dickflüssig sein, der Teig für Crêpes dünnflüssig. Pancakes und schaumige Pfannküchlein brauchen einen zähflüssigen Teig. Du kannst die Konsistenz mit der Zugabe von Flüssigkeit oder Mehl noch einmal verändern.

6.
Das Backen

Bei guten antihaftbeschichteten Pfannen kannst du meistens auf Fett verzichten, wenn du die Pfannkuchen bäckst. Ansonsten verwende ein wenig neutrales Pflanzenöl oder Butterschmalz und lasse es in der Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen.

7.
Das Warmhalten

Bereits fertig gebackene Pfannkuchen kannst du im Backofen bei 60° warm halten.

8.
Das Aufbacken

Kalte oder gefrorene Pfannkuchen kannst du in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze wieder aufbacken oder in der Mikrowelle erwärmen.

9.
Das Aufbewahren

Wickle die ausgekühlten Pfannkuchen gestapelt und zusammengerollt in Alufolie ein. Sie halten sich so mindestens zwei Tage lang im Kühlschrank. Wenn du Pfannkuchen einfrieren willst, lege am besten Pergamentpapier zwischen die einzelne Pfannkuchen und packe sie so in Gefrierbeutel.

10.
Die richtige Temperatur

Backe Pfannkuchen bei mittlerer Hitze. Crêpes werden schön kross, wenn sie blitzschnell bei höherer Temperatur gebacken werden. Wenn die Oberfläche fest wird und die Ränder braun, ist es Zeit zum Wenden.

Für Fortgeschrittene: Zuckerkunst vom Feinsten

Video

Wer künstlerisch sehr begabt ist, kann sich an dieses oder ein ähnliches Zuckerkunstwerk wagen und es als ausgefallenes Topping für seinen süßen Pfannkuchen verwenden. 

Süße Highlights

Pfannkuchen mit Orangenquark
Sahnepudding und leckere Orangenmarmelade machen dieses Gericht besonders saftig.

Apfelpfannkuchen mit Honigquark
Diese Variante wird mit Vollkornmehl gemacht und ist so sättigender und kommt auch mit weniger Kohlenhydraten aus.

Schmandpfannkuchen mit Rhabarber
Mit Schmand gefüllt und dazu fruchtiger Rhabarber – ein toller Nachtisch.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Top Suchbegriffe

Login