Homepage Rezepte Ausgezogene Küchle

Zutaten

1/2 Würfel frische Hefe (20 g)
1 EL Sauerrahm
50 g Zucker
1 Prise Salz
Öl oder Butterschmalz zum Frittieren
Zucker zum Bestreuen

Rezept Ausgezogene Küchle

Das bayerische Traditionsgebäck schmeckt am besten noch warm und mit viel Zucker bestreut.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
205 kcal
leicht

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe zerbröckeln und in der lauwarmen Milch auflösen. Sauerrahm unterrühren. Hefemilch in die Mulde gießen. 15 Min. gehen lassen. Zucker, Salz, Eier und 50 g Butter zum Vorteig geben und alles kräftig durchkneten.
  2. Hefeteig zur Rolle formen, in 12 Stücke teilen und zwischen den Händen zu Kugeln formen. Kugeln auf die bemehlte Arbeitsfläche setzen und mit übriger Butter bestreichen. Zugedeckt 10 Min. gehen lassen.
  3. Öl oder Butterschmalz in einem breiten Topf erhitzen. Die Hefekugeln zwischen den Händen so auseinanderziehen, dass sie in der Mitte dünn und zum Rand hin dicker sind. Danach portionsweise in das heiße Fett gleiten lassen, mit einem Esslöffel heißes Fett über die dünne Mitte gießen, damit der Teig nicht bricht und schön hell bleibt. Die Küchle goldbraun backen. Mit einer Siebkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Zucker bestreuen und am besten warm servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login