Rezept Baumkuchen

Beim Backen brauchst du ein bisschen Geduld, aber das Ergebnis ist einfach genial. Und das Tolle: Diesen Kuchen kann man wirklich Schicht um Schicht genießen!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
6
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 1 Springform von 24 cm Ø (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Lieblingskuchen
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 324 kcal

Zutaten

6
1 Prise
120 g
150 g
Marzipanrohmasse
100 g
Puderzucker
1 Päckchen
Vanillezucker
100 g
100 g
Aprikosenkonfitüre
2 EL
Orangenlikör (wer mag)
200 g
Zartbitterkuvertüre
1 EL
Kokosfett
Fett und Backpapier für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen vorheizen. Die Backform mit Backpapier belegen. Den Rand fetten.

  2. 2.

    Die Eier trennen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen, den Zucker einrieseln lassen. Die Marzipanrohmasse klein schneiden. Mit Butter, Puderzucker und Vanillezucker cremig rühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Den Eischnee und das Mehl unterheben.

  3. 3.

    2 gehäufte EL Teig auf dem Formboden verstreichen. Im Ofen bei 250° (oben, Umluft 220°) 4 Min. backen. Die Form herausnehmen, 2 EL Teig darauf verstreichen und wiederum 4 Min. backen. So weiter verfahren, bis kein Teig mehr übrig ist. Das sind 10-12 Schichten.

  4. 4.

    Leicht abgekühlt auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier abziehen. Die Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und – wer mag – mit dem Orangenlikör verrühren. Den Baumkuchen rundum damit bestreichen. Auskühlen lassen.

  1. 5.

    Die Kuvertüre grob hacken und mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen lassen. Den Kuchen mit der Kuvertüre überziehen und kühl stellen, bis der Überzug getrocknet ist.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Empfehlung: Besonders praktisch, wenn du deinen Kuchen transportieren möchtest: Backformen inklusive passender Haube, zum Beispiel von Zenker http://amzn.to/2AuYwWb (Anzeige amazon.de)
Willst du kleine Kuchen oder Cupcakes transportieren, dann sind mehrstöckige oder stapelbare Transportbehälter die bessere Wahl, zum Beispiel http://amzn.to/2hfKqj3 (Anzeige amazon.de)

Auch lecker: Baumkuchenwürfel | Himbeer-Baumkuchen | Orangen-Baumkuchen | Baumkuchen-Ecken 
Noch mehr Kuchen-Rezepte findest du in unserer großen Kuchen-Rezeptsammlung.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

ClaudiB.ack
Der Aufwand lohnt sich
Baumkuchen  

Man muss zwar ein wenig Zeit investieren, aber es lohnt sich absolut. Schmeckt noch viel besser als gekauft! Toll! (PS: auf jede Schicht einzeln noch ein wenig Konfitüre verstreichen -> macht den Kuchen schön fruchtig, saftig)

Backform?

Was für eine Backform wird denn hier verwendet?

küchengötter
@Snoodge - Backform

Hier wird eine Springfrom mit 24cm Durchmesser verwendet, das ergibt dann 12 Stückchen. Die Angaben findest Du immer unter "Anzahl Portionen" oben rechts am Rezept Steckbrief.

Beste Grüße, Die Küchengötter

Zuckermenge

Hi :) Ich habe den Kuchen mit Ober-Unterhitze nachgebacken. Leider funktioniert das nicht wirklich: Zum einen wurde er sehr fest, zum anderen ist die unterste Schicht fast verkohlt, von daher wohl eher nur für Grill geeignet. Die Zuckermenge kann doch aber im Verhältnis nicht passen ? Ich hab nur Puderzucker hinzugefügt...ausserdem süßt das Marzipan doch auch schon , und dann noch die Aprikosenmarmelade und Kuvertüre zum Schluss. Ansonsten ... ich starte noch einen zweiten Versuch mit hoffentlich erfolgreicherem Resultat. Liebe Grüße , Tuana. 

küchengötter
Zuckermenge

Hallo Tuana,

 

hast Du denn den Puderzucker anstelle des normalen Zuckers für den Eischnee verwendet? Oder einfach den Zucker im Eischnee weggelassen?

 

Zum Thema fast verkohlt: Auf welcher Schiene hast du die Schichten gebacken.

 

Wir freuen uns auf Rückmeldung von Dir, damit wir das Rezept ggf. anpassen können.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

Einfach super

Ich backe den Baumkuchen immer mit Umluft, das funktioniert super! Er ist schön saftig und mein absolutes Lieblingsrezept!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login