Homepage Rezepte Gratiniertes Schweinefilet mit Krautsalat

Rezept Gratiniertes Schweinefilet mit Krautsalat

Das Kneten des Spitzkohls bricht die Zellstruktur und macht die Blätter weicher. So wird der Kohl bekömmlicher und verbindet sich besser mit dem Dressing. Da Spitzkohl zarter ist als Weißkohl, reicht eine Kurzmassage völlig aus. So wird der Salat schön saftig. Er lässt sich auch gut vorbereiten und wird mit Zeit zum Durchziehen sogar noch aromatischer.

Rezeptinfos

unter 30 min
470 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Schweinefilet

Krautsalat

Zubereitung

  1. Für das Filet den Backofen auf 200° vorheizen. Das Schweinefilet in 2 Medaillons schneiden. Die Medaillons trocken tupfen, etwas flach drücken, salzen und pfeffern. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons darin bei großer Hizte unter Wenden 3-4 Min. scharf anbraten. In eine flache Auflaufform setzen. Senf, Ahornsirup und Semmelbrösel verrühren. Die Masse auf die Medaillons geben und festdrücken. Im Ofen (Mitte) 10-15 Min. gratinieren.
  2. Inzwischen für den Salat den Kohl waschen, von den Außenblättern befreien und in schmalen Streifen vom Strunk hobeln. In einer Schüssel mit etwas Salz bestreuen und kurz durchkneten. Die Möhre putzen, schälen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in schmale Ringe schneiden. Die Aprikosen klein würfeln. Alles zum Kohl geben. Mayonnaise, Joghurt, Buttermilch und Essig glatt verrühren. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken, zur Kohlmischung geben und alles mischen. Mit den gratinierten Medaillons servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Krautsalat mit Speck

27 köstliche Krautsalat-Rezepte

One-Pot-Pasta mit Paprika, Oliven & Rucola

Schnell & unkompliziert: Unsere Feierabendküche!

Spitzkohlsuppe mit Lachs

Unsere Top 3 Spitzkohlsuppen