Homepage Rezepte Klassisches Lemon Curd

Rezept Klassisches Lemon Curd

Lemon Curd hat eine puddingartige Konsistenz und wird in Großbritannien und Nordamerika gerne als Frühstücks-Brotaufstrich, Dessert oder Kuchenfüllung verzehrt.

Rezeptinfos

unter 30 min
mittel
Portionsgröße

FÜR 1 hitzefestes Glas von 500 ml

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 hitzefestes Glas von 500 ml

Zubereitung

  1. Die Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Den Saft auspressen. Zitronenschale und -saft mit Zucker, Eiern, Butter und 1 Prise Salz in ein sauberes, dickwandiges Einmach-, Marmelade- oder Joghurtglas geben.
  2. Das Glas in einen Topf stellen und bis zur Glasmitte mit heißem Wasser auffüllen, zum Kochen bringen. Mit einem kleinen Schneebesen (Kochhandschuh anziehen!) die Zutaten im Glas gut vermischen. Nun fleißig rühren, bis das Wasser kocht. Bei mittlerer Hitze (das Wasser muss weiterköcheln) die Zitronenmasse rühren, bis eine cremige Masse entsteht. Das dauert 20-25 Min. Das Glas herausnehmen, abkühlen lassen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Gut verschlossen und gekühlt hält sich das Lemon Curd etwa 10 Tage.

Probieren Sie auch das cremige Lemon-Curd Rezept aus dem GU Kochbuch "Einmachen". Mit dem englischen Zitronencreme Klassiker bringen Sie frischen Schwung in ihr Frühstück.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Wer denkt sich so etwas aus?

Ich dachte immer, bei der Zubereitung wird Butter und Zucker geschmolzen und dann in einer Schüssel auf Wasserdampf mit den Eiern aufgeschlagen. Das dauert dann 5-6 min. bis die Creme entsteht und keine 20 - 25 min. Die Menge in einem Einweckglas aufzuschlagen, damit das Ei nicht gerinnt, stelle ich mir sehr mühsam vor. Ich brauche das Rezept für ein Mousse. Das hier ist es nicht.

wie wäre es damit?

Hallo Aphrodite, wie wäre es mit dieser leichten Joghurt-Limettenmousse. Die ist wunderbar frisch und fruchtig.

Login