Homepage Rezepte Mein Wie-koch-ich-Krautsalat

Zutaten

1 Krautkopf (,5 kg)
1 TL Salz
100 g durchwachsener Räucherspeck
1 Zwiebel
5 EL Öl
4 EL Obstessig
1 EL scharfer Senf

Rezept Mein Wie-koch-ich-Krautsalat

Blattsalat schneiden, salzen, kneten, ziehen lassen? Niemals! Außer, die Blätter kommen von einem Krautkopf. Dann soll das so sein.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

6-8

Zutaten

Portionsgröße: 6-8
  • 1 Krautkopf (,5 kg)
  • 1 TL Salz
  • 100 g durchwachsener Räucherspeck
  • 1 Zwiebel
  • 5 EL Öl
  • 4 EL Obstessig
  • 1 EL scharfer Senf
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Der helle Krautkopf, um den es uns geht, ist eigentlich unter eher derben und dunklen Außenblättern versteckt. Oft sind diese Blätter aber schon entfernt, ansonsten tun wir das jetzt. Dann nehmen wir das größte Messer im Haus, um den Kopf durch den Strunk zu halbieren und die Hälften erneut so zu teilen. Der Strunk wird samt grober Blattrippen schräg herausgeschnitten. Geübte schneiden die Viertel mit dem Messer fein in Streifen, der Rest nimmt die Küchenmaschine oder den Hobel (dann den Strunk als „Griff“ dran lassen).
  2. Nun die Krautstreifen im großen Sieb mit Salz mischen und 30 Minuten stehen lassen. Den Speck in Streifen schneiden und die geschälte Zwiebel ebenso. Dies mit 1 EL Öl unterm Deckel 5 Minuten bei Mittelhitze dünsten lassen, vom Herd ziehen und mit Essig, Senf und Pfeffer verrühren.
  3. Jetzt das Kraut im Sieb 2 Minuten mit den Fingern kneten und drücken. So wird es geschmeidig, bekömmlich und wird entwässert, um nicht in Sauce zu schwmmen. In einer Schüssel mit der heißen Speckmischung und dann dem übrige Öl vermengen. Der Salat schmeckt gleich, nach 30 Minuten oder nach 1 Tag im Kühlschrank, wenn wir ihn vor dem Servieren 30 Minuten in die Küche stellen. Gut zu Braten, Gegrilltem.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)