Homepage Rezepte Nougattörtchen

Rezept Nougattörtchen

Egal, ob zum Frühstück oder am Nachmittag für den kleinen Hunger zwischendurch - diese herrlichen Fingerfood-Törtchen schmecken immer.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
105 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 24 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 24 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Förmchen fetten. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Die Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Marzipanrohmasse und 1 Ei mit dem Handrührgerät glatt rühren, die restlichen Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Die Masse im Wasserbad erwärmen, bis sie für den Finger zu heiß wird. Aus dem Wasserbad nehmen. Kardamompulver dazugeben und die Masse mit dem Handrührgerät aufschlagen, bis der Schaum, der vom Handrührgerät zurück auf die restliche Masse tropft, darauf sichtbar bleibt. 2 EL der Marzipanmasse unter die warme Kuvertüre rühren.
  3. In die restliche Masse mit einem Plastikspatel erst das Mehl vorsichtig einarbeiten, dann die Kuvertüre unterheben. Die Masse mit einem Löffel in die gefetteten Förmchen füllen.
  4. Den Nougat in 24 Stücke schneiden. Jeweils 1 Stück leicht in den Teig drücken. 3-4 Pinienkerne auf jedes Törtchen streuen. 1 Prise Zucker darauf streuen. Im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) 5 Min. backen. Die Hitze auf 180° (Umluft 160°) reduzieren und weitere 5 Min. backen. Herausnehmen, 5 Min. ruhen lassen und aus den Formen lösen. Die Törtchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Vielleicht habe ich ja...

...etwas falsch gemacht, aber bei mir sahen die Törtchen ganz anders aus. Zunächst sind sie beinahe gar nicht aufgegangen (ich hatte auch das Gefühl, für dieses Rezept bräuchte man "extra kleine" Törtchenformen, dem Bild nach), dann war der Teig sehr dunkel und das Törtchen dementsprechend. Die Konsistenz des Teiges war recht fest (deshalb vll. nicht aufgegangen), dabei hab ich mich genau an das Rezept gehalten. Vielleicht müsste man mehr Backpulver verwenden. Geschmacklich ganz ok.

Bratapfel mit Marzipan - so einfach geht's!

Anzeige
Anzeige
Login