Marmelade, Konfitüre oder Gelee als Füllung bzw. Topping verwenden?

Dies ist wohl eine Frage, die nur der eigene Geschmack beantworten kann. In einem sind wir uns aber einig: Egal, für welche Füllung du dich entscheidest, sie schmecken alle lecker! Aber worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen diesen alltäglichen Aufstrichen?

Marmelade wird laut EU-Definition ausschließlich aus Zitrusfrüchten hergestellt. Ein Beispiel: Köstliche Orangenmarmelade. Sie besteht aus mindestens 7,5% Fruchtfleisch oder der Fruchtschale. Laut EU-Vorschrift muss bei der Produktion 1 Kilogramm des Aufstrichs mindestens 200 Gramm Früchten enthalten.

Konfitüre wird entweder aus Fruchtmark, Pulpe oder Fruchtsaft hergestellt. Mindestens 55% Zucker und das Gelier-/Verdickungsmittel Pektin kommen noch hinzu. Hier darf jegliche Obstsorte, wie Erdbeeren, Heidelbeeren, Passionsfrucht oder Hagebutte, etc., verarbeitet werden. Je nach verwendeter Frucht, variiert der Fruchtgehalt auf ein Kilo Aufstrich. Allgemein sind es aber ca. 350 Gramm Fruchtanteil auf ein Kilo Fruchtaufstrich.

Für die Herstellung von Gelee werden niemals ganze Früchte, sondern Fruchtsaft mit einem Obstanteil von mindestens 35% verwendet. Dazu kommen noch Zucker und Pektin, sodass diese Mischung zu einer gallertartigen Masse verdickt.

Wie sollten Plätzchen mit Marmelade gelagert werden?

Generell empfiehlt es sich bei größeren Mengen an selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und Konsistenzen, weiche Plätzchen getrennt von knusprig, hart gebackenen zu lagern.

Weiche Weihnachtsplätzchen, die mit leckerer Marmelade gefüllt sind, oder aber mit Haferflocken und Kokos gebacken werden, bewahrst du bestenfalls in einer verschließbaren Dose auf, die du mit Frischhaltefolie auskleidest. Für knusprig hartes Gebäck solltest du Alufolie verwenden. Kommt doch Sauerstoff an die Kekse würden weiche Kekse schnell hart werden und knusprig gebackene Kekse ihre Härte verlieren und weich sowie weniger schmackhaft werden.

Wie lange sind Kekse mit Marmelade haltbar?

Je nach Rezept und Art der Aufbewahrung variiert die Haltbarkeit der Plätzchen. Bei der Marmelade brauchst du dir so schnell aber keine Gedanken zu machen.

Was tun, wenn die Marmelade verkocht?

Ist dir beim Backen der Kekse die Gelee- bzw. Marmeladenfüllung verkocht? Kein Problem! Du kannst sie mit etwas flüssigem Gelee neu füllen. Das Gelee dafür einfach anwärmen und mit einer kleinen Kanne oder (Einweg-) Spritzbeutel in die Löcher füllen.

Entdecke noch mehr leckere und vielfältige Plätzchen- und Keks-Rezepte in unseren Rezeptsammlungen.