Homepage Rezepte Veganer Linseneintopf nach Hausfrauenart

Zutaten

2,5 l Gemüsebrühe
250 g Möhren
200 g Räuchertofu
4 EL neutrales Pflanzenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Weizenmehl
1 TL Senf
3 EL Agavendicksaft (oder Reismalz; siehe Tipp)
3 EL Sojasauce
1 Prise Zimtpulver
5 EL Weißweinessig (oder Kräuteressig)
1 gestrichener TL Rauchsalz (nach Belieben; siehe Tipp)

Rezept Veganer Linseneintopf nach Hausfrauenart

Räuchertofu ist der Speck der Veganer. Er macht diesen Eintopf herrlich deftig – ohne dass du am Ende den Speck vermisst.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
595 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Linsen mit der Brühe aufkochen und ca. 15 Min. kochen. Die Linsen durch ein Sieb abgießen und die Brühe auffangen.
  2. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein würfeln. Kartoffeln, Möhren und Sellerie putzen, schälen und in ca. 1 cm kleine Würfel schneiden. Den Räuchertofu ebenfalls in Würfel dieser Größe schneiden.
  3. Das Öl in einem weiteren Topf erhitzen und den Räuchertofu bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzugeben und in ca. 1 Min. glasig dünsten.
  4. Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und 2-3 Min. mitbraten. Das Mehl über die Mischung stäuben und 1 weitere Min. unter Rühren anschwitzen.
  5. Alles mit der aufgefangenen Brühe ablöschen. Linsen, Gemüsewürfel, Kräuter, Senf, Agavendicksaft und Sojasauce hinzugeben. Die Suppe aufkochen und ca. 20 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen.
  6. Die fertige Suppe mit Zimt, Essig, Salz und Pfeffer und nach Belieben Rauchsalz würzen.

Reismalz ist ein zäher Sirup aus Vollreis mit süßlich-malzigem Geschmack. Reismalz ist besonders für Deftiges geeignet und im Bioladen erhältlich. Rauchsalz (auch »Hickorysalz« oder »Smoked Salt«) erhältst du in Feinkostgeschäften und gut sortierten Bioläden. Das Salz verleiht Gerichten einen rauchigen, deftigen Geschmack.

Auf der Suche nach veganen Rezepten? Noch mehr Rezepte findest du in unserem großen Special.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Login