Rezept Zweierlei Temari-Sushi

Diese Sofakissen ähnlichen Sushi mit Lachs und Heilbutt gelingen wirklich jedem! Ganz easy mit dem Eierbecher-Trick. Wie? Steht als Tipp am Ende des Rezepts.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sushi
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 85 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Garnitur das Ei in etwa 8 Minuten hart kochen. Eiskalt abschrecken, pellen und abkühlen lassen. Dillspitzen und Petersilienblättchen unter kaltem Wasser kurz waschen und trockentupfen.

  2. 2.

    Für die Sushi Lachsforellen- und Heilbuttfilet trockentupfen. Eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette entfernen. Mit einem scharfen Messer aus beiden Filets jeweils sechs hauchdünne Scheiben schneiden, die etwa 4 × 4 cm groß sein sollen. Fransige Seiten glatt schneiden.

  3. 3.

    Eigelb aus dem hart gekochten Ei herauslösen und durch ein Haarsieb auf einen kleinen Teller streichen. Die Hände mit Essigwasser befeuchten. Aus dem vorbereiteten Sushi-Reis 12 gleich große Bällchen formen.

  4. 4.

    Für die Lachsforellen-Temari ein kleines Küchenhandtuch oder Mulltuch in Essigwasser tauchen und gut ausdrücken. Jeweils 1 Forellenscheibe auf die Tuchmitte legen und mit einer Fingerspitze Wasabipaste bestreichen. Darauf ein Reisbällchen setzen. Das Tuch an den Enden fassen und zusammendrehen, damit Reis und Fisch eine kugelige Form bekommen. Durch das Tuch eine kleine Vertiefung in die Mitte des Belags drücken.

  1. 5.

    Lachsforellen-Temari aus dem Tuch nehmen, mit der Fischseite nach oben anrichten. In die Vertiefung je 1 Petersilienblatt und etwas Eigelb setzen.

  2. 6.

    Für die Heilbutt-Temari je 1 Fischscheibe in die Mitte des feuchten Tuches legen und mit einer Fingerspitze Wasabipaste bestreichen. Darauf 2 Dillspitzen und 1 Reisbällchen platzieren. Zu Temari-Sushi formen wie oben beschrieben. In die Vertiefung einige Schnittlauchröllchen streuen.

  3. 7.

    Tipp - Clever geformt:
    Kleine Temari-Sushis mit Hilfe eines Eierbechers formen. Dazu die Fischfilets in je sechs gleich große Scheiben schneiden. Einen Eierbecher mit Öl einpinseln und mit Frischhaltefolie auskleiden. Je 1 Fischscheibe auf den Becherboden legen, Reis einfüllen und andrücken. Eierbecher auf einen Teller stürzen und die Folie behutsam abziehen. Die Temari garnieren.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login