• Berliner: Klassischer kann man einen Berliner oder Krapfen kaum zubereiten. Doch langweilig ist der Klassiker trotzdem nicht: Der Krapfen wird mit echter Vanille verfeinert! Und oben herum? Puderzucker.
     
  • Mini-Krapfen: Kleine Krapfen machen kleine Kinder froh. Warum? Na weil Sie so noch viel öfter zugreifen dürfen! Der klebrig, süße Zuckerguss der Krapfen wird die kleinen Faschingshelden noch glücklicher machen.
     
  • Schokoladeneiskrapfen: Diese Krapfen sind für eine Überraschung gut! Gefüllt sind die Teighäppchen nämlich weder mit Konfitüre noch Karnevals-Senf: In diesen Krapfen versteckt sich Schokoladeneis! Unser neues Lieblings-Krapfen-Rezept.