10 einfache Rezepte mit Edamame

Edamame sind ein beliebter und gesunder Snack für den Fernsehabend, aber die grünen Böhnchen machen sich auch super in Salaten, Bowls oder als Tagliatelle. Hier findest du abwechslungsreiche Alltags-Rezepte mit der jungen Sojabohne.

Kidney-Bohnen, Schwarze Bohnen, Weiße Bohnen, Dicke Bohnen ... die Liste der proteinreichen Hülsenfrüchte ist lang. Doch hast du schon mal von Edamame-Bohnen gehört? Die in Japan besonders beliebte, grüne Sojabohne hat sich mittlerweile auch in Europa als gesunder und einfacher Snack etabliert. Ob pur direkt aus der Schale oder als lecker-knackige Beilage für Bowls, Salate und Saucen - es lohnt sich, diese Entdeckung aus der japanischen Küche einmal auf Herz und Nieren zu testen. In Asia-Shops und im gut sortierten Supermarkt findest du sie meist tiefgefroren - entweder noch in der Schote oder bereits gepult. Es gibt aber auch Nudeln aus Edamame-Bohnen. Gerade für Low-Carb-Genuss eine super Alternative zu herkömmlicher Pasta.

Fun Fact: Bei der Edamame (Japanisch: Bohne am Zweig) handelt es sich um unreif geerntete Sojabohnen von grüner Farbe, die sich tatsächlich genauso zum Essen eignen, wie reife Sojabohnen, z.B. in Form von Tofu, Tempeh oder Natto.

Eine klassisch japanische Vorspeise aus Edamame ist besonders für Einsteiger super unkompliziert nachgekocht. So geht die Zubereitung: Die gefrorenen Edamame werden in einem großen Topf mit Wasser ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze gar gekocht und mit etwas Meersalz oder Sojasauce zu einer Flasche Bier gegessen. Der perfekte Snack für Couch, Party & Co. – und sogar vegan! Doch die Sojabohne ist so viel mehr als nur ein leckerer Snack. Traue dich und koche mit dieser leckeren Zutat gesunde Salate, Pasta-Gericht und Bowls. Wie wäre es zum Beispiel mit: