22 leckere Paella-Rezepte

Die spanische Köstlichkeit mit Reis, Fleisch und Gemüse ist auch bei uns ein beliebtes Gericht! Wir verraten dir, wie unterschiedlich lecker du die Pfanne zubereiten kannst.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Ursprünglich wurde die Paella nur im Freien in einer flachen, großen Pfanne und im Holzofen zubereitet. Denn das Gericht lebt von der starken Rauchentwicklung, die Aromen und Geschmack zum Besten bringen. Heute wird die Spezialität zwar auch auf Gas gekocht, das Prinzip bleibt jedoch gleich: ein oder mehrere Stücke Fleisch, beispielsweise Kaninchen, Schweinefleisch und/oder Geflügel werden zusammen mit Meeresfrüchten, dem speziellen Paella-Reis und einer gedünsteten Gemüse-Olivenöl-Mischung sowie reichlich Fond gegart. Als Gemüse kannst du Erbsen, Paprika und Bohnen verwenden. Du musst die Paella während des Kochens nie umrühren, sondern lediglich für 20 bis 30 Minuten bei schwacher Hitze offen kochen lassen. Auch die Flüssigkeit ist so abgemessen, dass sie nach der Garzeit aufgesogen und verdampft ist. Ziel einer Paella ist es, dass der Reis am Boden der Pfanne anbackt und eine würzige Kruste bildet. Eine Zitrone zuletzt in Scheiben schneiden und zur Garnitur auf die Paella legen, fertig!

Spanischer Abend geplant? Dann sind unsere Tortilla- und Tapas-Rezepte perfekt für dich.

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login