Homepage Rezepte Amarant-Energy-Bars

Rezept Amarant-Energy-Bars

Die knusprigen Riegel lassen sich sehr gut vorbereiten. Man kann sie einfach einfrieren und hat so immer einen kleinen Energie-Kick auf Vorrat.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
320 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 12 Riegel

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Riegel

Zubereitung

  1. Amarant über Nacht in 350 ml leicht gesalzenem Wasser einweichen. Morgens das Wasser abgießen und den Backofen auf 180° vorheizen. Ein tiefes Backblech so mit Backpapier auslegen, dass das Backpapier über die Ränder reicht.
  2. Amarant zusammen mit den Haferflocken, Rosinen, Cashewkernen und Chia-Samen in der Küchenmaschine vermengen, nicht pürieren, und den Mix dann in eine große Schüssel geben.
  3. In einem kleinen Topf unter Rühren Kokosöl, Agavendicksaft und das Cashewmus kurz erhitzen und vermischen. Die Bananen schälen, mit einer Gabel zerdrücken und ins Mus einrühren.
  4. Mus über den Amarant-Mix geben und gut vermengen. Auf dem Backblech verteilen und mit den Händen festpressen. Nun 35-40 Min. im Ofen backen. Herausholen und etwa 10 Min. abkühlen lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Pistazien hacken. Die noch warme Riegelmasse mit Marmelade bestreichen, Kakao-Nibs, Pistazien und Goji-Beeren darauf verteilen und festdrücken. Sobald die Masse komplett ausgekühlt ist, in Riegel schneiden.
  6. In Frischhaltefolie eingewickelt halten sich die Energy-Bars im Kühlschrank etwa 1 Woche. Du kannst sie aber auch einfrieren, um sie länger frisch zu halten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Energy Balls selber machen – 18 Power-Rezepte

Energy Balls selber machen – 18 Power-Rezepte

Müsliriegel, Flapjacks & Schokoriegel selber machen

Müsliriegel, Flapjacks & Schokoriegel selber machen

Vorkochen fürs Wochenbett: unsere besten Rezeptideen und Tipps

Vorkochen fürs Wochenbett: unsere besten Rezeptideen und Tipps