Rezept Arme Ritter aus dem Ofen

Line

Ursprünglich wurden für die "traurigen Kämpfer" altbackene Brötchenscheiben in Eiermilch getaucht, rundum gebraten und in Zimtzucker gewendet. Aber so schmecken sie auch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Servus Bayern
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 680 kcal

Zutaten

80 g
2 EL
Rum (ersatzweise Apfelsaft)
80 g
9 Scheiben
altbackenes Kastenweißbrot (ca. 1 cm dick, 300 g, 1-2 Tage alt)
150 g
Pflaumenmus
650 g
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Pflaumen in ca. 1 cm große Stücke schneiden, mit den Rosinen in einer Schüssel mischen und mit dem Rum beträufeln. 2 EL Zucker mit dem Zimt vermischen. Eine ofenfeste Form (ca. 18 x 30 cm) mit Butter einstreichen.

  2. 2.

    Die Brotscheiben mit Pflaumenmus bestreichen und 3 Scheiben nebeneinander in die Form legen. Die Milch lauwarm erhitzen. 150 ml Milch abmessen und die Brotscheiben in der Form mit je 1 EL Milch beträufeln, mit je 1 EL Pflaumen-Rosinen-Mischung belegen und ein wenig Zimtzucker bestreuen. Restliche Brotscheiben, übrige abgemessene Milch und die restliche Pflaumen-Rosinen-Mischung wie beschrieben in die Form einschichten. Dabei mit Brotscheiben abschließen und diese mit der hellen, unbestrichenen Seite nach oben einlegen.

  3. 3.

    Die Eier und den übrigen Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts in ca. 4 Min. schaumig schlagen, dann restliche lauwarme Milch langsam einrühren. Eiermilch gleichmäßig über die Brotscheiben gießen, mit übrigem Zimtzucker bestreuen. Die Form in den Ofen (Mitte, Umluft 160°) schieben und die Armen Ritter in ca. 45 Min. goldbraun backen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, einfach mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

  4. 4.

    Die Form aus dem Ofen nehmen. Arme Ritter kurz stehen lassen, dann noch heiß mit ein wenig Puderzucker bestäuben und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login