Homepage Rezepte California Roll

Rezept California Roll

Typisch für viele moderne Sushi-Kreationen: ein Tupfen Mayonnaise. Diese supersaftigen Rollen schmecken garantiert auch Sushi-Einsteigern.

Rezeptinfos

unter 30 min
65 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 32 Stück

Zubereitung

  1. Die Avocado halbieren und den Kern entfernen. Die Schalen abziehen und das Fruchtfleisch schräg in Scheiben schneiden. Die Gurke schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Die Gurkenhälften quer halbieren, dann längs in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Die Garnelen abbrausen und trocken tupfen. Falls vorhanden, die Schwanzsegmente abziehen.
  2. Die Sushimatte mit Frischhaltefolie umwickeln oder in einen passenden Frischhaltebeutel stecken. 1 Noriblatt quer darauflegen, 125 g Reis auf dem ganzen Blatt bis zum Rand verteilen. Das Noriblatt mit einer Hand anheben und dann die eingewickelte Sushi matte mit etwas Essigwasser befeuchten.
  3. Das Noriblatt mit der Reisseite nach unten auf die Matte legen. Mayonnaise und Chilipaste oder -sauce verrühren und einen Streifen davon im unteren Drittel des Noriblattes aufstreichen. 1 EL Kaviar mit einem Löffelrücken darauf verteilen. Dann ein Viertel der Gurkenstreifen, 3 - 4 Garnelen und ein Viertel der Avocadoscheiben entlang des Kaviarstreifens anordnen. Mithilfe der Sushimatte aufrollen, Sushirolle mit der Matte etwas fest ziehen. Die Sushimatte entfernen. Aus den restlichen Zutaten auf die gleiche Weise drei weitere California Rolls formen.
  4. Die Rollen in der Sesammischung wälzen, mit der Naht nach unten auf ein Brett legen und mit einem sehr scharfen feuchten Messer in je acht Stücke schneiden. Die Klinge nach jedem Schnitt mit einem feuchten Lappen abwischen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

sushi variationen

hallo,

sushis können auch mit gurkenschnitzeln, karotten schnitzeln (vorher blanchiert), zucchini u.s.w. gefüllt werden. schmecken sehr erfrischend

Login