Homepage Rezepte Gefüllte Bratäpfel mit Vanillesauce

Rezept Gefüllte Bratäpfel mit Vanillesauce

Schon wenn der Duft von Bratäpfeln aus der Küche strömt, macht sich ein wohliges Gefühl breit.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
605 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 4 Personen:

Für die Bratäpfel

Für die Vanillesauce

Zubereitung

  1. Für die Äpfel die Rosinen in einer kleinen Schüssel nach Wunsch mit dem Rum übergießen und darin ziehen lassen, bis sie benötigt werden. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen.
  2. Für die Sauce die Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark herauskratzen und samt Schote mit 200 ml Milch und Sahne in einen Topf geben. Unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze offen 5 Min. köcheln lassen.
  3. Inzwischen Stärke mit übriger Milch, Eigelben und Zucker in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Unter Rühren in den Topf gießen und alles bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Vanilleschote noch in der Sauce ziehen lassen und erst vor dem Servieren herausnehmen.
  4. Eine kleine Auflaufform mit 1 EL Butter einfetten. Die Äpfel waschen und vom Stielansatz her das Kerngehäuse großzügig herausschneiden. Die Äpfel mit den Öffnungen nach oben in die Form setzen und innen an den Schnittstellen mit Zitronensaft einreiben.
  5. Übrige Butter (bis auf 1-2 TL) mit 3 EL Honig, den Haselnüssen und den Rosinen (samt Rum) mischen, mit Zimt würzen. Diese Masse fest in die Äpfel füllen und obenauf je 1 Flöckchen Butter legen.
  6. Die Äpfel im Ofen (Mitte) 25-30 Min. garen, dabei nach ca. 20 Min. mit dem übrigen Honig beträufeln und mit ausgetretenem Bratsaft begießen.
  7. Die Bratäpfel nach dem Backen noch heiß auf tiefe Teller verteilen und mit der Vanillesauce umgießen.
Rezept bewerten:
(53)

Bratapfel mit Marzipan: so einfach geht's!

Rezepte mit Bratapfel

Sternentarte mit Bratapfel

Sternen-Tarte mit Bratapfel

Bratapfeltiramisu

Bratapfel-Tiramisu

Bratapfel-Toffifee-Schnitten

Bratapfel-Toffifee-Schnitten

Bratapfel selber machen – die besten Tipps

1.

Ein Bratapfel schmeckt am besten, wenn er aus säuerlichen Apfelsorten wie Boskop oder Cox Orange zubereitet wird.

2.

Wirf den abgeschnittenen Apfel-Deckel nicht sofort weg. Bei vielen Rezepten wird er kleingewürfelt und mit zur Füllung gegeben oder nach dem Füllen wieder auf den Bratapfel aufgesetzt.

3.

Bratäpfel füllen
Bratäpfel füllen

Entkerne den Apfel am besten mit einem Apfelausstecher. Achte aber darauf, die Unterseite des Apfels nicht zu beschädigen, damit die Füllung nicht aus dem Bratapfel herausläuft.

4.

Weihnachtliche Gewürze wie Zimt und Nelken verteilen sich noch besser im Bratapfel, wenn sie mit Zucker gemischt hineingegeben werden.

5.

Wer gerne leckeres Karamell auf seinem Bratapfel hat, kann vor dem Backen einfach kleine Butterflöckchen mit Zimt und Zucker auf den Apfel geben.

6.

Setze die gefüllten Bratäpfel am besten in eine Auflaufform und gebe sie dann in den Backofen. Viele Bratapfel-Rezepte gelingen übrigens auch in der Mikrowelle.

Der klassische Bratapfel

Einen Apfel, Zucker, Zimt und Feuer - mehr braucht man für einen klassischen Bratapfel nicht. Denn der wurde früher ganz simpel im Kamin zubereitet.

Und auch wer heute keinen Kamin mehr zu Hause hat, muss auf den klassischen Bratapfel natürlich nicht verzichten: Gebe die gewünschte Menge Äpfel ungeschält in einer Auflaufform in den Backofen und backe sie so lange, bis die Schale aufplatzt (circa eine halbe Stunde). Nun wird der klassische Bratapfel nur noch mit Zucker und Zimt bestreut. Und dann: auslöffeln und genießen!

Heute genießt man den Bratapfel aber nicht mehr nur klassisch, sondern vor allem lecker gefüllt - süß und herzhaft. Bei unseren Ideen für Bratapfel-Füllungen ist für jeden Geschmack die passende Variante dabei.

Bratapfel-Füllungen

Süße Füllungen

  • Ganz klassisch wir der Bratapfel mit Marzipan gefüllt, das noch mit Rosinen und Mandeln verfeinert werden kann.
  • Wer es besonders knusprig mag, füllt seinen Bratapfel mit einer Nussmischung.
  • Mit Erdnussbutter gefüllte Bratäpfel werden Kindern besonders gut schmecken.
  • Für Naschkatzen empfehlen wir eine Füllung aus Schokoaufstrich und Marshmallows.
  • Auch lecker: Fülle den Apfel mit Mohnback.
  • Wer sich nicht zwischen Bratapfel und Kuchen als Dessert entscheiden kann, sollte einfach zu einem Käsekuchen-Bratapfel greifen: Die Füllung ist eine Mischung aus Quark, Vanillepudding-Pulver und Eigelb. Sie kann noch mit getrockneten Cranberrys oder Rosinen verfeinert werden.
  • Auch diese Bratapfel-Variante werden Kinder lieben: Füllen Sie den ausgehöhlten Apfel mit fertig gekochtem MilchreisZucker und Zimt.
  • Besonders weihnachtlich schmeckt der Bratapfel, wenn er mit einer Spekulatius-Marmeladen-Mischung gefüllt wird.
  • Bratäpfel schmecken auch sehr lecker, wenn sie mit Trockenobst gefüllt sind. Die Füllung kann man dann außerdem noch mit Nüssen oder Müsli aufpeppen.
  • Nicht nur geschmacklich ein Erfolg: Halbiere den Bratapfel und setze eine Baiserhaube darauf. Diese Variante ist ein absoluter Hingucker.
  • Schokoladenfans können ihren Bratapfel mit einer Mischung aus weißer SchokoladeMandeln und Cranberrys füllen. 

Alle süßen Bratapfel-Varianten kannst du am besten mit Vanillesauce oder Sahne servieren.

Herzhafte Füllungen

  • Mische die Apfelwürfel doch einmal mit gebratenen Schinkenwürfeln und Zwiebeln und fülle den Bratapfel mit dieser süßlich-pikanten Mischung.
  • Herzhaft cremig schmeckt der Bratapfel, wenn er mit einer Käse-Schinken-Mischung gefüllt ist: Reiße Camembert in Flöckchen, rühre ihn unter gebratene Bacon-Streifen und fülle den Bratapfel damit.
  • Nicht nur in Paprikas ein Hit: Auch einen Bratapfel kann man mit Hackfleisch füllen.
  • Gorgonzola-Fans werden ihren herzhaften Bratapfel lieben, wenn er mit Weißbrotwürfeln, Frühlingszwiebeln, Schinken, Crème fraîche und natürlich Gorgonzola gefüllt ist.