Rezept Kürbiscremesuppe mit Karamellisierten Zimtäpfeln

Im alten China wurde der Kürbis zum "Kaiser des Gartens" gekrönt. Hier kommt er in einer vollmundigen Suppe mit feinwürzigen Äpfeln daher.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Echte Klassiker
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

2 EL
1
700 ml
Gemüsebrühe
200 g
Cayennepfeffer
4 EL
Kürbiskerne
1 EL
1 EL
1 Prise
4 TL
Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kürbis schälen, die Kerne herausschaben und das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Ingwerscheiben vorsichtig schälen.

  2. 2.

    Das Olivenöl in einem Topf (20 cm Ø) erhitzen. Die Zwiebel darin unter Rühren in etwa 2 Min. glasig dünsten. Kürbiswürfel, Ingwer, Zimtstange und Nelke zugeben und bei mittlerer Hitze 2 Min. anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 10 Min. kochen lassen. Dann bei schwacher Hitze noch 10 Min. weiterköcheln lassen.

  3. 3.

    Ingwer, Zimtstange und Nelke entfernen und die Suppe mit dem Pürierstab fein mixen. Die Sahne zugießen, aufkochen und 2-3 Min. sämig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant abschmecken.

  4. 4.

    Für die Dekoration die Kürbiskerne in ein kaltes Pfännchen streuen. Langsam erhitzen und etwa 5 Min. rösten, bis die Kerne aufplatzen und knistern. Den Apfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Den Zucker in einem Pfännchen hellbraun karamellisieren lassen. Die Apfelwürfel etwa 1 Min. darin schwenken. Butter und Zimt zugeben und 1 Min. unter Rühren weiterbraten.

  1. 5.

    Die Suppe kurz vor dem Servieren nochmals mit dem Pürierstab schaumig aufmixen. Portionsweise anrichten und mit den Apfelwürfeln und Kürbiskernen bestreuen. Mit Kürbiskernöl beträufeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login