Homepage Rezepte Samosas mit scharfer Minzsauce

Rezept Samosas mit scharfer Minzsauce

Indisches Fingerfood vom Feinsten. Die leicht scharfe Minzsauce ist der perfekte Begleitung zu den frisch frittierten Samosas.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
280 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 - 6 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 - 6 Personen:

Zubereitung

  1. Zuerst für die Füllung der Samosas Kartoffeln waschen, in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Die Kartoffeln zugedeckt bei mittlerer Hitze in 20 - 30 Minuten weich, aber nicht zu weich garen.
  2. Für den Teig das Mehl mit 1 TL Salz in einer Schüssel mischen. 4 EL Margarine schmelzen und mit ca. 60 ml kaltem Wasser zum Mehl geben. Alles zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. In ein Küchentuch hüllen und bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Inzwischen für die Füllung Zwiebel und Ingwer schälen und möglichst fein hacken - am besten mit einem Zwiebelhacker. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen, pellen und in winzig kleine Würfel schneiden. Die Koriandersamen in einer trockenen großen Pfanne bei mittlerer Hitze 1 Minute unter Rühren rösten, dann im Mörser fein zerstoßen.
  4. Die übrige Margarine in der Pfanne schmelzen. Zwiebel, Ingwer und den zerstoßenen Koriander darin bei mittlerer Hitze andünsten. Kartoffeln dazugeben und alles unter Rühren ca. 5 Minuten garen, bis die Masse schön gebunden ist. Mit Chili, Garam masala, Pfeffer und Salz würzen und vom Herd ziehen. Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen, fein hacken und unter die Kartoffeln rühren.
  5. Teig durchkneten, in 12 Portionen teilen, zu Kugeln formen und jeweils auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn rund ausrollen. Dann entweder die Teigkreise zu spitzen Tüten rollen, etwas Füllung hineingeben und verschließen. Dazu die Teigränder mit kaltem Wasser einpinseln, die Ränder gut zusammendrücken. Oder die Teigkreise in der Mitte mit Füllung belegen, den Teig darüber zusammennehmen und andrücken.
  6. Für die Minzesauce die Minze abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Chilischoten waschen und die Stiele abschneiden. Die Schoten mit den Kernen fein schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und grob hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls hacken.
  7. Die Minze mit den Chilis, den Frühlingszwiebeln, dem Ingwer, dem Zucker, dem Zitronensaft und ca. 4 EL kaltem Wasser im Mixer fein pürieren. Minzesauce mit Salz abschmecken.
  8. Öl zum Frittieren in einem weiten großen Topf erhitzen. Zur Probe einen hölzernen Kochlöffelstiel ins heiße Fett tauchen. Bilden sich rundherum sofort viele Bläschen, ist es heiß genug. Die Teigtaschen portionsweise im heißen Fett in jeweils 3 - 4 Minuten rundherum goldgelb frittieren. Die gebackenen Samosas mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, abtropfen lassen und auf eine dicke Lage Küchenpapier geben, damit auch das restliche Fett noch aufgenommen werden kann.
  9. Wenn alle Samosas goldbraun und knusprig ausgebacken sind, zusammen mit der Minzsauce schmecken lassen: einfach mit den Fingern nehmen, in die Sauce tunken und abbeißen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login