Homepage Rezepte Schäufele vom Damwild mit Bratapfel und Rotweinsauce

Zutaten

Für das Schäufele

1 Bund Suppengemüse
1 Stange Lauch
50 ml Öl
5 Stängel Oregano

Für die Äpfel

70 g Butter
50 g Rosinen
100 ml Apfelsaft

Für die Sauce

2 TL Butter
3 Zweige Thymian

Rezept Schäufele vom Damwild mit Bratapfel und Rotweinsauce

Eine fränkische Sonntagsmahlzeit, die mit Wildfleisch ganz besonders gut schmeckt und deine Gäste sicher zu schätzen wissen. Dazu passen Klöße.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
925 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für das Schäufele

Für die Äpfel

Für die Sauce

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 130° (Umluft) vorheizen. Suppengemüse und extra Lauch putzen und waschen bzw. schälen. Die Möhren in dünne Scheiben, den Lauch in feine Ringe und den Sellerie in kleine Stücke schneiden. Die Petersilie klein hacken. Das Öl in einem Bräter erhitzen, vorbereitetes Gemüse und Fleisch dazugeben und das Fleisch pro Seite 3 Min. anbraten. Mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Den Oregano waschen, trocken tupfen und dazugeben. Den Deckel auflegen und alles im Ofen (Mitte) ca. 1 Std. 10 Min. garen.
  2. Inzwischen die Äpfel waschen und den Stiel mitsamt einer dicken Scheibe abschneiden. Das Kerngehäuse groß-zügig entfernen und die Äpfel in eine ofenfeste Form setzen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Mandelblättchen dazugeben und anrösten. Zimt, gemahlene Haselnüsse und Rosinen dazugeben. Alles bei mittlerer Hitze unter Rühren 3-4 Min. anbraten. Die Mischung in die Äpfel füllen, übrige Füllung und den Apfelsaft daneben in die Form geben. Die Äpfel 20 Min. vor dem Ende der Garzeit vom Schäufele in den Ofen schieben, nach 10 Min. die »Deckel« mit dem Stiel auflegen.
  3. Inzwischen die Schalotte schälen und klein schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotte darin anbraten. Salz, Pfeffer und Tomatenmark dazugeben und alles 2-3 Min. braten. Mit dem Rotwein ablöschen. Den Thymian waschen, trocken tupfen und dazugeben. Alles noch ca. 3 Min. köcheln lassen, dann den Herd ausschalten.
  4. Den Ofen ausschalten, das Schäufele herausnehmen und in Scheiben schneiden, dann zum Warmhalten wieder in den Ofen stellen. Den Bratensaft durch ein Sieb zur Rotweinsauce geben, die Sauce noch einmal aufkochen lassen, abschmecken und gut umrühren. Den Thymian entfernen.
  5. Auf jeden Teller 1 Bratapfel setzen und mit dem Apfelsaft aus der Form beträufeln. Das Fleisch auf die Teller verteilen und die Rotweinsauce darübergeben.

Tauschen: Es kann auch die Schulter von Reh- oder Rotwild genommen werden.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rehrücken einfach und richtig tranchieren

Rehrücken einfach und richtig tranchieren

15 saftige Rezepte für Rehkeule

15 saftige Rezepte für Rehkeule

Gutes von Wildschwein und Hirsch

Gutes von Wildschwein und Hirsch