Homepage Rezepte Tiramisu-Torte auf Quark-Basis

Zutaten

FÜR DEN MÜRBETEIG:

25 g Zucker
1 Msp. Backpulver
1 Msp. abgeriebene Bio-Zitronenschale

FÜR DEN BISKUIT:

90 g Zucker
30 g Speisestärke

FÜR DIE CREME:

5 Blatt Gelatine (7,5 g)
300 g Mascarpone
100 g Magerquark
110 g Puderzucker
1 Spritzer Amaretto (nach Belieben)
50 ml Milch
250 g Sahne

ZUM TRÄNKEN:

75 g kalter, starker Kaffee (z.B. Espresso)
3 cl Amaretto

AUSSERDEM:

ca. 20 Löffelbiskuits (selbst gemacht, oder Fertigprodukt; siehe Rezept-Tipp)
60 g Zartbitterkuvertüre zum Bestreichen
2 EL Kakaopulver zum Bestreuen

Rezept Tiramisu-Torte auf Quark-Basis

Der italienische Klassiker zur Abwechslung mal in Tortenform. Dank Quark und Joghurt ist er wunderbar leicht und frisch. Da kann man sogar einen Nachschlag nehmen.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
440 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform oder 1 festen Tortenring (26 cm Ø, 12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform oder 1 festen Tortenring (26 cm Ø, 12 Stücke)

FÜR DEN MÜRBETEIG:

FÜR DEN BISKUIT:

FÜR DIE CREME:

ZUM TRÄNKEN:

  • 75 g kalter, starker Kaffee (z.B. Espresso)
  • 3 cl Amaretto

AUSSERDEM:

  • Mehl zum Arbeiten
  • ca. 20 Löffelbiskuits (selbst gemacht, oder Fertigprodukt; siehe Rezept-Tipp)
  • 60 g Zartbitterkuvertüre zum Bestreichen
  • 2 EL Kakaopulver zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig aus den angegebenen Zutaten einen Teig zubereiten (siehe Rezept-Tipp) und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Für den Biskuit den Backofen auf 190° vorheizen. Den Springformboden mit Backpapier belegen. Aus den angegebenen Zutaten eine Biskuitmasse zubereiten (ohne Wasser). Die Masse in die Form füllen und im Ofen (Mitte) in ca. 20 Min. goldbraun backen. Den Biskuit auf Backpapier stürzen und mindestens 2 Std. auskühlen und ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen. Den Mürbeteig auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit 26 cm Ø ausrollen (mit dem Springformrand ausstechen). Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Ofen (Mitte) in 10-12 Min. goldgelb backen. Auf dem Blech abkühlen lassen.
  4. Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Mascarpone, Quark, Joghurt und Puderzucker glatt verrühren. Nach Belieben mit etwas Amaretto aromatisieren. Die Milch erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Milch unter Rühren auflösen. Die Gelatinemischung unter die Mascarponemasse rühren. Die Sahne mit den Quirlen des Handrührgeräts oder der Küchenmaschine steif schlagen und in zwei oder drei Portionen unter die Mascarponemasse heben.
  5. Zum Tränken den lauwarmen oder kalten Kaffee mit dem Amaretto verrühren. Die Hälfte der Löffelbiskuits nebeneinander in eine flache Schale legen und mit der Kaffeemischung beträufeln.
  6. Die Kuvertüre hacken und in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Den Mürbeteig auf eine Platte legen und mit der Kuvertüre bestreichen. Vom Biskuitboden horizontal ein Drittel abschneiden (anderweitig verwenden, z. B. für Brösel). Den übrigen Boden auf den Mürbeteig setzen und einen Tortenring um den Rand legen. Die restlichen Löffelbiskuits quer halbieren und am Rand senkrecht auf den Biskuit stellen.
  7. Die Hälfte der Creme auf dem Biskuit verstreichen. Die getränkten Löffelbiskuits darauf verteilen. Die restliche Creme daraufgeben und glatt streichen. Die Tiramisutorte mindestens 2-3 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren das Kakaopulver in ein feines Sieb geben, die Torte damit bestreuen und in Stücke schneiden.

Hier finden Sie das Grundrezept für die Zubereitung des Mürbeteigs.

Die italienischen Küche mag es bunt. Probieren Sie auch diese Variationen des beliebten Dessert-Klassikers:

Erdbeer Tiramisu
Himbeer Tiramisu
Apfel Tiramisu
Pfirsich Tiramisu
Lebkuchen Tiramisu
Klassisches Tiramisu

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)
Login