Homepage Rezepte Veganer Blechkuchen mit Zwetschgen und Trauben

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

500 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
200 g Zucker
2 gestrichene TL Natron
80 ml neutrales Pflanzenöl
220 ml Sojamilch
300 g Sojaghurt

FÜR DEN BELAG:

450 g Zwetschgen

AUßERDEM:

neutrales Pflanzenöl für das Blech
4 EL Zucker
1/2 TL Zimtpulver

Rezept Veganer Blechkuchen mit Zwetschgen und Trauben

Wenn die Tage im Spätsommer wieder kürzer werden, begleitet uns dieser Kuchen in den bunten Herbst. Falsche Saison? Der Belag lässt sich natürlich variieren!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
175 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 24 Stücke (1 Backblech)

Zutaten

Portionsgröße: Für 24 Stücke (1 Backblech)

FÜR DEN TEIG:

  • 500 g Weizenmehl (Type 405) oder Dinkelmehl (Type 630)
  • 200 g Zucker
  • 2 gestrichene TL Natron
  • 1 TL Bourbonvanillepulver
  • 1 Bio-Zitrone
  • 80 ml neutrales Pflanzenöl
  • 220 ml Sojamilch
  • 300 g Sojaghurt

FÜR DEN BELAG:

AUßERDEM:

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Natron und Vanille mischen. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Schale und Saft mit den übrigen Teigzutaten zur Mehlmischung geben und alles mit einem Rührlöffel oder den Quirlen des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verrühren. Ein Backblech einfetten und den Teig darauf verstreichen.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen.
  3. Für den Belag die Früchte waschen. Die Zwetschgen halbieren und entsteinen, die Trauben von den Stielen zupfen. Das Obst (Zwetschgen mit der Schnittseite nach oben) auf dem Boden verteilen und den Kuchen im Backofen (2. Schiene von unten) in 45-50 Min. goldbraun backen. An einem hineingesteckten Holzstäbchen sollte kein Teig mehr hängen bleiben.
  4. In der Zwischenzeit Zucker, Zimt und Vanille mischen. Den fertigen Kuchen herausnehmen und noch warm mit der Zuckermischung bestreuen.

Je nach Saison kann der Belag für diesen Kuchen ganz anders aussehen: im Frühjahr zum Beispiel mit 600 g Rhabarber. Die Stangen schälen und in 1 cm brei­te Scheiben schneiden. Den Kuchen damit belegen und nach dem Backen mit 5 EL Zucker bestreuen. Im Sommer schmeckt der Obstkuchen hervorragend mit 700 g Nektarinen, die entsteint und in 1 cm breite Spalten geschnitten werden. Im Spätsommer und Herbst eignen sich auch jeweils 700 g Mirabellen, Birnen oder Äpfel als Belag.

Du hast noch Platz auf der veganen Kaffeetafel? Dann schau doch gleich in unserem großen Special für veganes Backen vorbei.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login