Naschen erlaubt: die 10 besten Rezepte für Fatburner-Desserts

Einen Nachtisch genießen und gleichzeitig die Fettverbrennung ankurbeln. Klingt zu schön, um wahr zu sein, oder? Ist es aber nicht: Klick dich jetzt durch unsere besten Rezepte für Fatburner-Desserts!

Fatburner-Rezepte enthalten kalorienarme und stoffwechselfördernde Lebensmittel. Hier kommen viel Obst, z.B. Grapefruit, Apfel und Kiwi, und Milchprodukte wie Quark und Joghurt auf den Teller – du ernährst dich also auch gesund dank viel Vitamin C und Eiweiß! 

Gut geeignet sind Sorbets und Fruchteis, da sie kaum Fett und Zucker enthalten. Probiere mal das Beereneis, das du dank gemischter TK-Beeren saisonunabhängig in kurzer Zeit zubereiten kannst. Oder wie wäre es mit dem Pfirsich-Quark mit gerösteten Mandelstiften? Wer es ballaststoffhaltiger mag, kann noch Haferflocken oder Haferkleie unter den Quark rühren. Diese Süßspeise eignet sich übrigens auch hervorragend zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. 

Zimt regt den Stoffwechsel an und ist damit perfekt zum Verfeinern von süßen Speisen geeignet. Da kommt der Zimtquark mit gerösteten Mandeln genau richtig: Schnell zubereitet aus wenigen Zutaten, ist er dank Stevia dennoch süß und lecker.

Wenn du mal Gäste mit einem besonderen Dessert überraschen willst, das dennoch kalorienarm ist, serviere ihnen das Tonka-Quark-Soufflé mit Früchte-Deko. Herb-süße, üppige Aromen machen diese Nachspeise zum Verführungskünstler – und es passt sogar auf einen Low-Carb-Ernährunsgplan

Du bist auf der Suche nach veganen Alternativen? Dann schau dir mal unser Rezept für Rohe Grütze an: Gesunde Beeren werden hier vitaminschonend zu einer leckeren Grütze verarbeitet. Dazu passt die vegane Cashew-Vanillecreme hervorragend!

Hoffentlich ist in unserer Rezeptgalerie für dich etwas dabei. So kannst du auch bei einer Fatburner-Diät leckere Mahlzeiten schlemmen oder, wenn du einfach nur auf eine gesunde Ernährung mit hochwertigen Zutaten Wert legst, hier und da einen Nachtisch mal kalorienärmer gestalten.

Login